Was passiert, wenn sich Marilyn Monroe, ihr damaliger Ehemann, der Baseball-Star Joe DiMaggio, Albert Einstein und der Kommunistenjäger Senator McCarthy in einem billigen New Yorker Hotel begegnen? Diese Frage stellte sich dieser Film. Denn Albert Einstein soll vor einem Ausschuss gegen die Russen aussagen, während die Monroe gerade die berühmte Szene mit dem Kleid über dem U-Bahn-Schacht dreht. Im Hotel begegnen sich beide zufällig...

Diese fiktive Begegnung präsentiert Nicolas Roeg als schräge Filmkomödie mit ernsten Untertönen. Dank guter Darsteller und witziger Dialoge ist dies ein respektloser, packender Spaß mit einem starken Finale. "Insignificance - Die verflixte Nacht" war nach "Anatomie einer Leidenschaft" (1979) und "Eureka" (1983) die dritte Zusammenarbeit von Roeg und Hauptdarstellerin Theresa Russell, die noch heute ein Paar sind. In der Folgezeit drehten die beiden Filme wie "Aria", "Track 29 - Ein gefährliches Spiel" (beide 1987), "Kalter Himmel" (1991) und "Hotel Paradise" (1995) miteinander.