Der Pariser Archäologe André Lezcano hat in Brasilien die französische Kollegin Cora geheiratet und sie kurz danach bei einem Flugzeugunglück über dem Amazonas-Gebiet verloren. Doch drei Jahre später kommt Cora nach Paris zurück - Eingeborene hatten sie gefunden und gesund gepflegt. Doch nicht André erwartet sie am Flughafen Orly, sondern sein Bruder Xavier. Der Empfang ist mehr als kühl, seine Auskünfte über André geheimnisvoll. Doch nach und nach kommen sich die beiden näher und Cora erfährt, dass André wieder geheiratet hat und vor einem Jahr an einem Herzschlag verstorben sei. Die Art seines Todes beunruhigt Cora. Sie erkennt seltsame Parallelen zu einem Ritual brasilianischer Indianer, bei dem der Tod eines Menschen nur vorgetäuscht wurde...

Nach dem Roman "Chaque jour a son secret" von Maria Luisa Linarès entstand ein spannender Krimi um einen ausgeklügelten Versicherungsbetrug. Hauptdarsteller Jean Marais zeichnete nie eine scharfe Trennungslinie zwischen Ernst und Unterhaltung und so wurde er sowohl zum Volksschauspieler als auch zum Darsteller mit künstlerischen Ambitionen.