Die Teenager Mark Jennings und Bryon Douglas sind praktisch zu Brüdern geworden, nachdem Mark seine Eltern verloren hat und von Mrs. Douglas freundlich aufgenommen wurde. Als Bryon eine feste Beziehung mit der hübschen Cathy eingeht, gerät die innige Freundschaft der jungen Männer in eine Krise. Denn Bryons Sehnsucht nach geordneten Verhältnissen erscheint dem labilen, ungebärdigen Mark als Verrat.

Die atmosphärisch stimmige, fließend erzählte Geschichte über das Erwachsenwerden wurde inszeniert und geschrieben von Christopher Cain und Emilio Estevez, die zwei Jahre später auch den Western "Young Guns" verwirklichten. Estevez verarbeitete hier die Romanvorlage der Schriftstellerin S.E. Hinton, die auch die Bücher zu den Coppola-Filmen "Rumble Fish" und "Die Outsider" (ebenfalls mit Estevez) lieferte.

Foto: ARD/Degeto