Joachim Króls (Foto, r.) letzter Auftritt als Essener Kommissar. Für den Fußball-Fan ist es schon seltsam, dass ein Spieler beim Essener Stadt-Pokal-Finale dem Gegner einen Elfmeter schenkt. Noch seltsamer allerdings, wenn jener Spieler am nächsten Tag ermordet aufgefunden wird. Für Kommissar Alex Lutter kein leichter Fall ...

2007 entstand mit dem Krimi "Lutter - Essen is' fertig" der erste Fall um den Essener Ermittler alias Joachim Król, der in loser Folge in vier weiteren Episoden auf Tätersuche ging. "Rote Erde" ist nun der letzte Auftritt von Król, der Sender und Ermittlungsort wechselt und dann als hessischer "Tatort"-Kommissar die Nachfolge von Jörg Schüttauf in Frankfurt antritt. Doch zuvor darf er noch einmal in diesem liebevoll und Detail getreu inszenierten Ruhrpott-Krimi aufspielen, den Torsten Wacker ("Lutter - Toter Bruder", "Lutter - Mordshunger") nach dem Buch von Florian Oeller und Benjamin Hessler in Szene setzte. Auch wenn der Kriminalfall fast schon eine untergeordnete Rolle spielt, diesen Kommissar werden sicher einige Zuschauer vermissen.

Foto: ZDF/Michael Boehme