6. Mai 1945. Die vier Deserteure Schilling, Gail, Wehrmann und Schwalenberg werden von dänischen Widerstandskämpfern aufgegriffen und an ihre Einheit übergeben. Unterdessen findet auch die Unterzeichnung der Teilkapitulation mit den Amerikanern statt. Die Briten überlassen den deutschen Kommandeuren die Verantwortung für die Aufrechterhaltung der Ordnung in der Truppe und in den Kriegsgefangenenlagern. Nach der Flaggeneinholung und der bedingungslosen Gesamtkapitulation werden die vier Deserteure wie ihre Leidensgefährten von M612 abgeurteilt, drei von ihnen erschossen, praktisch als letzte Amtshandlung der hohen Offiziere, die sich unmittelbar darauf den Westalliierten mit ihren Erfahrungen andienen. In Kurland organisiert Kapitänleutnant Klose zur gleichen Zeit im allgemeinen Chaos die Flucht von SS-Verbänden.