Kommissar Stubbe muss sich unangenehmer Fragen erwehren. Tante Charlotte vermutet aufgrund Stubbes häufiger nächtlicher Abwesenheit eine "Affäre" ihres angeheirateten Neffen. Und sie hat Recht, Stubbe ist frisch verliebt. Nur sieht Stubbe weder einen Grund, Charlotte irgendetwas zu "beichten", noch ausgerechnet ihr zu erzählen, wie glücklich er mit seiner neuen Freundin Claudia ist. Seiner Tochter Christiane gegenüber fällt ihm dies noch schwerer, auch wenn diese aus demselben Grunde wie Stubbe kaum noch zu Hause ist. Als die beiden berechtigterweise neugierigen Stubbe-Frauen ihn ins "Kreuzverhör" nehmen, wird Stubbe gerade noch im rechten Moment zu einem Tatort gerufen, um sein kleines, romantisches Geheimnis zu bewahren...

Dies ist sicherlich nicht die Neuentdeckung des Kriminalfilms. Aber Regisseurin Maris Pfeiffer ("Das Schwalbennest", "Eine außergewöhnliche Affäre", "Liebe Amelie"), die mit den zwei "Ein starkes Team"-Episoden "Ein starkes Team - Zahn um Zahn" und "Kinderträume" schon über hinreichend Genre-Erfahrung verfügt, inszenierte hier solide Unterhaltung. Die lebt vor allem von der Entfaltung der interessanten Charaktere, die sich von Folge zu Folge weiter entwickeln.

Foto: ZDF/Nicolas Maack