Ob E-Zigaretten wirklich eine gesündere Alternative zur Tabakvariante sind, lässt sich noch nicht sagen. Für eine langfristige Einschätzung – beispielsweise von einem Einfluss auf Krankheiten wie Krebs und COPD – ist das Produkt noch nicht lange genug auf dem Markt.

Eines haben Forscher aus den USA allerdings bereits herausgefunden: E-Zigaretten schwächen die Abwehrkräfte der Atemwege. Möglicherweise sogar stärker als die herkömmlichen Glimmstängel.

Das Risiko für Infektionen und Entzündungen sei auf jeden Fall erhöht, so die Studie.