Gesund und fitter werden, Stress abbauen, sich Gutes tun: Das ermöglichen die zahlreichen Angebote der VitalWanderWelt im Teutoburger Wald.

Bergwälder, grüne Täler, Heidelandschaften, Felsformationen, Flüsse und Seen: Der Teutoburger Wald bietet eine große landschaftliche Vielfalt. Weitere Anziehungspunkte sind das Benediktinerkloster Corvey als Unesco-Weltkulturerbe, zwei Naturparks sowie Kultur- und Naturdenkmäler. Dank ihrer Moore, Solen und Mineralquellen gilt die Urlaubsregion zudem als Heilgarten Deutschlands. Heilbäder und Luftkurorte versprechen Erholung auf natürlich-traditioneller Basis.

Individuell Entspannung finden

Wandern und Gesundheit zu verknüpfen, war Leitgedanke eines 2005 geschaffenen Konzepts, aus dem die VitalWanderWelt ent-stand: Rundwege von zwei bis 14 Kilometern Länge bieten Besuchern Reize für gesunde Bewegung in der Natur. Jeder Wanderweg, mit Therapeuten oder Psychologen konzipiert, hat zudem einen lokalen Schwerpunkt, wie Markus Backes, Leiter des Teutoburger Wald Tourismus, schildert. "Bad Oeynhausen etwa bietet Wanderwege mit Stationen speziell für Menschen mit Tinnitus. In Bad Meinberg liegt der Fokus auf Wandern und Yoga", ergänzt Backes.

In der VitalWanderWelt unterstützen therapeutische Leistungen und medizinische Beratung die gesundheitsfördernde Wirkung des Wanderns. Viele Angebote richten sich an Menschen mit Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen. Allerdings, so Backes, sei die Grenze zwischen Gesundheits- und Wellness-Urlaub fließend. Gäste können zum Beispiel ein Gesamtpaket aus Hotelaufenthalt, Physio-Check, Personal Coaching, Nachbetreuung, Trinkkur sowie Nutzung von Sauna und Schwimmbad im Therapiezentrum bu-chen. "Mit persönlicher Beratung seitens der Kurverwaltung können Interessenten die Pakete für sich anpassen – ähnlich wie im Reisebüro", schildert Backes. Berücksichtigung fänden auch Rezepte oder Empfehlungen des eigenen Arztes. Zunehmend beliebt bei den Gästen seien natürliche Heilmittel, etwa Moorbäder, Kneippkuren oder Aufenthalte im Gradierwerk.

Krankenkassenzuschuss möglich

Die Angebote richten sich nach dem Leitfaden Prävention der gesetzlichen Krankenkassen. Manche von ihnen erkennen einen Aufenthalt in der VitalWanderWelt als aktiven Beitrag zur Gesundheitsvorsorge oder zu einer Therapie an. Es lohnt sich auf jeden Fall, bei der eigenen Krankenkasse nach einem möglichen Zuschuss zu fragen. Wird er genehmigt, erfolgt die Kostenerstattung nach erfolgreichem Abschluss des Programms.