29.05.2020 ReiseLaune

Hotels sind bereit für die Gäste

Von Sarah Schneidereit
Herzlich Willkommen: Viele Hoteliers freuen sich, endlich wieder Übernachtungsgäste empfangen zu können.
Herzlich Willkommen: Viele Hoteliers freuen sich, endlich wieder Übernachtungsgäste empfangen zu können. Fotoquelle: beronb / GettyImages

Die Hotelbranche möchte nach wochenlanger Zwangspause wieder voll durchstarten. Maßgeschneiderte Hygienekonzepte und Belegungsbegrenzungen sollen den Urlaub sicher machen. prisma hat Branchenexperten zum Neustart befragt.

Wer in den Sommerferien verreisen möchte, sollte sich nicht allzu viel Zeit mit seiner Buchung lassen. "Wir empfehlen den Reiselustigen, so bald wie möglich zu buchen – am besten direkt beim Hotel. Denn die Nachfrage ist groß", rät Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin des DEHOGA Bundesverbandes. "Zudem gelten in einigen Bundesländern derzeit Höchstbelegungsquoten – wie lange, ist derzeit unklar. Aber keine Sorge: In Deutschland freuen sich insgesamt 45.000 Beherbergungsbetriebe von Hotels über Gasthöfe und Pensionen bis hin zu Ferienwohnungen auf Gäste."

Gerade in der Krisenzeit zeigen sich viele Hoteliers untereinander sehr kollegial. Hygiene- und Si cherheitskonzepte werden geteilt, und man hilft sich, wo es geht. Die Fleming‘s Hotelgruppe bietet ihr Konzept zum Beispiel anderen Hotels an, die aufgrund von Kurzarbeit oder Hotelgröße kein eigenes erarbeiten können. "Die Maßnahmen umfassen beispielsweise einen digitalen Check-in, Schulungen der Mitarbeiter und strenge Reinigungspläne, aber auch Take-Away-Speisen für größtmögliche Flexibilität der Gäste. Das 'feel safe-Konzept' bieten wir auch anderen Hotels an, damit die gesamte Branche davon profitieren kann", sagt Filip Blodinger, Geschäftsführer der Fleming's Hotelgruppe.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

In der Branche herrscht aktuell große Verunsicherung. Niemand weiß, wie sich die Pandemie entwickelt und ob manche Lockerungen nicht wieder rückgängig gemacht werden müssen. "Deshalb versuchen die Hoteliers, ihren Kunden möglichst weit entgegenzukommen. Viele bieten eine kostenlose Stornierung bis zu sieben Tage vor Anreise an", berichtet Hotellerie-Experte Daniel Stanke, der mit zahlreichen Hotels in ganz Deutschland im Austausch steht. Um die Sicherheit ihrer Gäste zu gewährleisten, hat eine Hotelkette auf Usedom beispielsweise ein 41-seitiges Hygienekonzept vorgelegt. Ein anderes Hotel testet derweil eine kontaktlose Fiebermessung direkt am Eingang.

"Jeder Urlauber kann seinen Beitrag zur Minimierung der Infektionsrisiken leisten. Dazu gehört, die Abstandsgebote und Corona-Schutzmaßnahmen sowie die Maskenpflicht, dort wo angeordnet, zu beachten. Die Lockerungen werden nur dann Bestand haben, wenn sich Gastgeber wie Gäste verantwortungsvoll verhalten", betont Ingrid Hartges vom DEHOGA.

Das könnte Sie auch interessieren