Die Hintergründe einer Operette erfahren, Jahrhunderte architektonischer Entwicklung nachvollziehen, Lebensarten fremder Völker kennenlernen, eine Stadt aus einer ganz anderen Perspektive betrachten – Kulturreisen sowie Reisen mit kulturellem Schwerpunkt sind bei Touristen zunehmend beliebt. prisma stellt Ihnen einige Anbieter solcher Reisen vor, die dafür sorgen, dass Sie nicht nur mit prägenden Erlebnissen, sondern auch mit außergewöhnlichen Geschichten zurückkommen.

Ameropa Reisen

Bei seinen Individual- und begleiteten Gruppenreisen bietet der Bad Homburger Veranstalter, seit mehr als 65 Jahren auf dem Markt, ein breit gefächertes Kulturangebot, wie Produktmanagementleiter Stefan Binder schildert: "Dazu zählen Musicals und Shows, Kunstausstellungen, aber auch besondere Stadtführungen oder ein Besuch der Elbphilharmonie. Reisen zu ausgewählten Aufführungen wie den Bregenzer Festspielen stehen ebenfalls auf dem Programm." Die Erlebnisse könnten entweder als Zusatzleistung zum Hotelaufenthalt gebucht werde oder seien in einem Paket inkludiert. Kosten: ab ca. 52 Euro.

Kontakt: Hewlett-Packard-Straße 4, 61352 Bad Homburg, Telefon: 06172 109-777, E-Mail: reisen@ameropa.de, web: www.ameropa.de.

HAFERMANN REISEN

Der Busreiseveranstalter aus Witten startete als Transportunternehmen via Pferdedroschke. Die erste Kulturreise führte 1986 ins Hamburger Musical "Cats". "In erster Linie bieten wir heute Musikreisen an, etwa in Musicals und zu Festspielen", sagt Geschäftsführer Meinold Hafermann. Kulturelle Themenreisen hätten beispielsweise Martin Luther im Fokus, Kunstreisen führten unter anderem in Museen nach Flandern, Amsterdam und Frankfurt. 2019 sei eine Sonderreise "100 Jahre Architekturschule Bauhaus" nach Weimar und Dessau geplant. "Bei Literatur und Film ist unsere Cornwall-Reise auf den Spuren von Rosamunde Pilcher äußert beliebt", so Hafermann. Alle Reisen (in der Regel ab 20 Gästen) enthielten grundsätzlich Stadtbesichtigungen und weitere Programmpunkte und dauerten im Schnitt zwei bis sieben Tage. Preisspanne: ca. 210 bis 1.200 Euro.

Kontakt: Brüderstraße 7-9, 58452 Witten, Telefon: 02302 2000-0 oder 0800 20000 5550, E-Mail: info@hafermannreisen.de, web: www.hafermannreisen.de.

Thomas-Morus-Akademie

Die Akademie mit Sitz in Bergisch-Gladbach besteht seit 1953, Ferienakademien werden seit den 1980er-Jahren angeboten. Reflexion und Interpretation gesellschaftlicher, sozialer, kultureller, wirtschaftlicher, politischer und theologischer Entwicklungen stehen im Mittelpunkt. "Jede Reise hat ein thematisches Profil. Die Schwerpunkte liegen auf Kunstgeschichte, Musik, Literatur, Design, urbanen Welten und Natur", beschreibt Akademiedirektor Dr. Wolfgang Isenberg. Rund 70 Reisen in Gruppen zwischen 15 und 28 Personen verteilten sich auf Deutschland, Armenien, Belgien, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Kroatien, die Niederlande, Norwegen, Polen, Spanien, Schweden und die Schweiz. Dauer: zwei bis zehn Tage. Preisspanne: ca. 315 bis 2580 Euro.

Kontakt: Overather Straße 51-53, 51429 Bergisch Gladbach, Telefon: 02204 40 84 72, E-Mail: akademie@tma-bensberg.de, web: www.tma-bensberg.de.

Lupe Reisen

1993 gegründet, legt der Kultur- und Genussreiseveranstalter aus Troisdorf seinen inhaltlichen Fokus auf Architektur, Volkstanz, alte Kulturtechniken aus der Landwirtschaft sowie Literatur. "Es ist immer ein Mix, niemals nur ein Thema", beschreibt Inhaber Axel Neuhaus das Angebot, das zwischen acht und 15 Tagen in Anspruch genommen werden kann. Gruppenreisen bis maximal 16 Personen sowie Individualreisen führen beispielsweise nach Albanien, Zypern, Griechenland, Armenien, Großbritannien, Deutschland oder in die Türkei. Preisspanne: von etwa 650 bis ca. 2400 Euro.

Kontakt: Grabenstraße 2, 53844 Troisdorf, Telefon: 02241 844 65-0, E-Mail: info@lupereisen.com, web: www.lupereisen.com.

REISEKULTOUREN GmbH

Auf "Landeskunde im Glas" hat sich der Spezialveranstalter aus Detmold spezialisiert, wie Geschäftsführerin Dr. Birgit Bornemeier schildert. Fokus des thematischen Kulturreiseangebots sind Whiskyreisen, für deren professionelle Organisation Reisekultouren vor zehn Jahren Deutschlands erster Anbieter war. Im Schnitt dauern die Reisen, die Whiskyfreude etwa nach Schottland, Irland und zu deutschen Festivals sowie Erlebnistouristen etwa an UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten führen, vier bis acht Tage. Neben Gruppenreisen bis maximal acht Personen werden Individualreisen ab zwei Personen als Komplettarrangement angeboten. Preisspanne: etwa 200 bis 1900 Euro.

Kontakt: Behringstraße 25, 32756 Detmold, Telefon: 05231 60 20 895, E-Mail: kontakt@reisekultouren.de, web: www.reisekultouren.de.

Dr. Seick Gartenreisen

Der Veranstalter aus Münster bietet seit 20 Jahren „Gartenreisen mit Kulturcharakter“ an, die laut Inhaber Dr. Carsten Seick mit kulturellen Events gespickt sind. In Gruppen ab zehn Personen geht es im Rahmen von Katalogreisen zum Beispiel nach England, Jersey, Italien, Spanien, Schottland, Irland, Wales oder in die Niederlande. Dort werden nicht nur öffentliche und private Gärten besucht sowie landschaftliche, historische, industrielle oder architektonische Besonderheiten der Destination entdeckt. Vereine, Familien und Co. reisen als individuelle Gruppe. Dauer: einer bis 14 Tage, Kreuzfahrten drei Wochen. Preisspanne: ca. 80 bis 2.000 Euro.

Kontakt: Studtstraße 25, 48149 Münster, Telefon 0251 392 93-62, E-Mail: info@seick.com, web: www.seick.com.

Biblische Reisen GmbH

Den Anbieter aus Stuttgart gibt es seit 56 Jahren. "Wir bieten sowohl Kunst- und Musik-Studienreisen als auch Literaturreisen an", sagt Marlene Breiner. Thematisch gehe es etwa um Farben in Frankreich, das Bachfest in Leipzig oder um den Schriftsteller Hermann Hesse in Deutschland und der Schweiz. Den größeren Anteil machten weltweite Studien-Erlebnisreisen aus. "Dabei stehen Kultur, Religion und Geschichte im Vordergrund, getreu unserem Motto: Kulturen erleben – Menschen begegnen", so Breiner. Haupt-Destinationen lägen in Europa und im Nahen Osten. Gruppen reisten meist zu zwölf bis 15 Personen, für Vereine, Chöre, Gemeinden und Bildungseinrichtungen gebe es maßgeschneiderte Programme. Individualreisen ins Heilige Land seien ab zwei Personen möglich. Reise-Dauer: sieben bis 14 Tage. Kosten: ab etwa 830 bis mehr als 2000 Euro.

Kontakt: Silberburgstraße 121, 70176 Stuttgart, Telefon: 0711 619 25 0 oder 0800 619 25 10, E-Mail: info@biblische-reisen.de, web: www.biblische-reisen.de.

Poppe Reisen

1965 startete der Reiseveranstalter aus Darmstadt zunächst mit hochwertigen Sportevent- und Incentive-Reisen, bevor im Lauf der Jahrzehnte Gruppen, Städte-, Rund- und Fernreisen hinzukamen. „Seit rund 18 Jahren haben wir Reisen zu Kulturevents im Programm. Schwerpunkt ist immer der Besuch einer Oper oder eines Konzerts, etwa in Hamburg, Berlin, Leipzig, Mailand, London, Paris oder Wien“, sagt Anja Junker von Poppe Reisen. Festspiele, Kulturhauptstädte und Routen auf den Spuren berühmter Komponisten seien ebenfalls im Angebot. Mehrheitlich seien die Touren für Individualkunden, teils für Gruppen konzipiert und dauerten drei bis vier Tage. Preisspanne: ca. 265 bis 1980 Euro.

Kontakt: Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 14, 55130 Mainz, Telefon: 06131 27066-0, E-Mail: info@poppe-reisen.de, web: www.poppe-reisen.de.

ROTALA StudienReisen – KulturUrlaub

Seit 1924 bietet das Unternehmen aus Bad Neuenahr Musik- und Studienreisen an zu europäischen Zielen an, die für Gruppen zwischen zehn und 35 Personen konzipiert sind, wie Michael Felten von Rotala mitteilt. Zwischen fünf und zwölf Tagen reisen Gäste zum Beispiel zu den Opernfestspielen nach Verona und besuchen in diesem Rahmen auch Venedigs Kaffeehäuser. In Rumänien erleben Teilnehmer beispielsweise das Kulturerbe der Siebenbürger Sachsen, lernen die baulichen Charakteristika der Moldauklöster kennen und vollziehen die Tradition einer Nation im Aufbruch nach. Preisspanne: zwischen ca. 800 und 3000 Euro.

Kontakt: Ahrstraße 12, 53474Bad Neuenahr, Telefon: 02641 94770, E-Mail: info@rotala.de, web: www.rotala.de.

DIAMIR Erlebnisreisen GmbH

Reisen mit kulturellem Schwerpunkt führt der Veranstalter aus Dresden neben Erlebnisreisen seit Unternehmensgründung im Jahr 2000 im Programm. Im Fokus stünden Architektur und Geschichte, Volksfeste oder gelebte Kulturen bei entlegenen, noch traditionell lebenden Völkern, sagt Geschäftsführer Jörg Ehrlich. „Destinationen für Kulturreisen liegen im asiatischen Raum, von der Seidenstraße mit Usbekistan, Westchina oder Kirgistan bis hin zum Iran.“ Beliebt seien zudem Reisen nach Lateinamerika, um dem Erbe der Inka nachzuspüren. In der Regel finden die Reisen in Kleingruppen von sechs bis zwölf Gästen mit deutschsprachigem Leiter oder als Individualreisen statt und dauerten meist 14 Tage, selten länger als drei Wochen. Preisspanne: ca. 2000 bis mehr als 4000 Euro.

Kontakt: Berthold-Haupt-Straße 2, 01257 Dresden, Telefon: 0351 31207-0, E-Mail: info@diamir.de, web: www.diamir.de.

ViadellArte

Der Bonner Spezialist für Kunst- und Kulturführungen wurde 2006 gegründet und beschäftigt ausschließlich Kunst- und Kulturhistoriker. Ein Teil der Reisen konzentriert sich laut Inhaber Dr. Ralf Poppen auf ein singuläres Thema. "Zum Beispiel auf den Spuren von Paul Klee und August Macke in Tunesien oder von Jane Austen oder Winston Churchill in Großbritannien. Bei Städte- und Musik- beziehungsweise Festivalreisen bieten neben Führungen durch Städte, Museen, Kirchen und Klöster auch Weinproben und Verkostungen an und erleben klassische Konzerte, manchmal auch Opern." Von Tagesfahrten bis zu elftägigen Rundreisen reicht das Angebot für Gruppen zwischen 15 und 25 Personen, das laut dem Inhaber Erlebnisse bietet, die als Individualreisende allein nicht zu organisieren wären. Preisspanne: ca. 500 bis 1500 Euro.

Kontakt: Thomas-Mann-Straße 32, 53111 Bonn, Telefon: 0228 944 926-0, E-Mail: info@viadellarte.de, web: www.viadellarte.de.

CONTI-REISEN GmbH

Als Gesellschaft für Studien- und Kulturreisen wurde die Kölner GmbH 1979 gegründet. "Die Reisen werden für den Kunden und dessen Mitglieder maßgeschneidert. Ein großer Teil der Reisen ist offen buchbar, also nicht nur für die Mitglieder des Kunden", beschreibt Geschäftsführer Christoph Büchel. Studienreisende lernten Kulturen, Religionen und Gebräuche anderer Völker kennen, auch bei persönlichen Begegnungen mit den Menschen. Kunstreisen umfassen laut Neuhaus unter anderem große Ausstellungen im In- und Ausland, Wandeln auf den Spuren von Künstlern und ihren Motivplätzen sowie bestimmte Kunstrichtungen. Auch Architektur, Kunstgeschichte, Chorgesang und Orgelspiel gehörten zum Themenfeld. Begleitet würden viele Reisen von Experten wie Kunsthistoriker, Journalisten und Künstler.

Kontakt: Adalbertstraße 9, 51103 Köln, Telefon: 0221 80 19 52-0, E-Mail: info@conti-reisen.de, web: www.conti-reisen.de.

Bayerisches Pilgerbüro e. V.

Als "Bayerisches Pilgerkomitee" gründete der Münchener Weihbischof Johannes Neuhäusler im Heiligen Jahr 1925 das Organ, um Pilger auf dem Weg nach Rom zu unterstützen. "Seitdem durchziehen auch kulturelle Aspekte die Reisen. Denn Pilgerreisen beleuchten die Heiligtümer und Sehenswürdigkeit vor Ort unter religiösen, aber auch unter kultur- und kunsthistorischen Aspekten", sagt Giovanni Pizzolante vom Bayerischen Pilgerbüro in München. Seit 1978 erweitern Studien- und Wanderreisen das Portfolio des christlichen Reiseveranstalters. Konkret greifen die durchschnittlich achttägigen Reisen (meist Gruppen ab 20 Personen) unter anderem Denkmäler, Bauten, Kunstwerke, Musik und Literatur auf. Sie führen zum Beispiel nach Süd-, Mittel- und Osteuropa, in den Nahen Osten, etwa nach Jordanien und Israel, oder nach Indien. Preisspanne: ca. 540 bis 2660.

Kontakt: Dachauer Straße 9, 80335 München, Telefon: 089 54 58 11-0, E-Mail: info@pilgerreisen.de, web: www.pilgerreisen.de.