27.07.2020 ReiseLaune

Unvergessliche Erlebnisse abseits der Massen

Von Sarah Schneidereit

Auf einer gemütlichen Wanderung statt Menschen Schafen begegnen? Die Schönheit der Natur genießen oder Städte abseits der Hauptstraßen erkunden? prisma gibt Tipps für besondere Momente auf Reisen.

Urlaub ist dafür da, um abzuschalten und gleichzeitig Erfahrungen zu machen, die nicht ganz alltäglich sind. Das geht natürlich auch fernab von Menschenmassen, die sich vor bekannten Sehenswürdigkeiten bilden. Wer seinen Urlaub abseits der klassischen Touristen-Hotspots verbringt, kann nicht nur die Corona-Ansteckungsgefahr minimieren, sondern auch ganz neue Eindrücke sammeln.

Und für eins dieser besonderen Erlebnisse wird gar nicht so viel benötigt. Mit leichtem Gepäck, Wanderschuhen und Zelt geht es auf dem rund 110 Kilometer langen Heidschnuckenweg durch die Lüneburger Heide. Der prämierte Wanderweg führt von der Heidestadt Soltau bis zum Residenzschloss in Celle. In Oberoher Heide, der größten zusammenhängenden Heidefläche im Süden der Lüneburger Heide, haben die Wanderer die Chance, eine Heidschnuckenherde zu sehen.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Wer lieber in die Berge möchte, muss nicht gleich in die Alpen fahren. "Immer mehr Familien und Aktivurlauber schätzen den Harz, das nördlichste Mittelgebirge Deutschlands, als Urlaubsregion", sagt TUI-Sprecherin Susanne Stünckel. Familien, Naturliebhaber, Wanderer, Mountainbiker und Wellnessliebhaber kommen im Harz gleichermaßen auf ihre Kosten. "Besonders beliebt ist auch Wernigerode mit seinem historischen Stadtkern und den aufwendig restaurierten und farbenfrohen Fachwerkhäusern am Nordrand des Harzes, gefolgt von Braunlage und dem Südharz", weiß die Reiseexpertin. Wernigerode bietet sich als Reiseziel für diejenigen an, die Aktiv- und Erholungurlaub miteinander verbinden wollen.

Natürlich gibt es auch außerhalb der deutschen Grenzen schöne Orte zu entdecken. Skandinavien gehört zu den Lieblingszielen der Deutschen. Einmal im Leben zum Nordkap reisen, ist für viele ein Traum. Doch auch abseits vom Besucherzentrum am Nordkap, das in den Sommermonaten rund 200.000 Touristen anzieht, gibt es einiges zu entdecken. Kleine farbenfrohe Fischerdörfer wie Skarsvåg, der nördlichste Fischerort der Welt in Norwegen, warten darauf, entdeckt zu werden. Von Massentourismus ist in der teils kargen Landschaft kaum etwas zu spüren.

 

Das könnte Sie auch interessieren