16.09.2020 "24/7 FC"

Sky zeigt zweite Staffel der Doku über den 1. FC Köln

Das Logo von Sky.
Das Logo von Sky.  Fotoquelle: Sky

Netflix hat es mit Dokus wie "Sunderland 'Til I Die" vorgemacht, immer mehr Plattformen und Vereine ziehen nach. In Deutschland produzierte der 1. FC Köln seine Doku gleich selbst. Während Staffel eins zusätzlich bei DAZN zu sehen war, wird die zweite Staffel bei Sky ausgestrahlt.

Wie Sky und der Bundesligist ankündigten, soll die zweite Staffel noch näher dran sein als die erste. Der FC wird einzelne Spieler nicht nur im Training, sondern auch in Testspielen mit kleinen Mikrofonen unter dem Trikot aufs Feld schicken. Damit ist nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören, wie es auf dem Platz zur Sache geht.

Die Doku-Serie wird immer zunächst auf dem klubeigenen Angebot 247.fc.de veröffentlicht und 48 Stunden später auf Sky ausgestrahlt. Die erste neue Folge wird am 17. September um 21.00 Uhr auf Sky zu sehen sein. Sky zeigt die Folgen immer donnerstags um 21.00 Uhr und wiederholt diese dann mehrmals am Wochenende. Zudem stehen sie nach der Erstausstrahlung auf Abruf zur Verfügung. Der 1. FC Köln stellt Sky auch weiteres exklusives Bonusmaterial wie Social Clips und Hintergrundberichte zur Verfügung, die von den Abonnenten auch auf der Sky Plattform Sky Q und digital auf skysport.de sowie in der Sky Sport App abgerufen werden können.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

"Die positive Resonanz unserer Fans, aber auch aus der gesamten Fußballszene, hat uns darin bestärkt, an dem einzigartigen Konzept von '24/7 FC' festzuhalten", sagte Alexander Wehrle, Geschäftsführer des 1. FC Köln. "Gleichzeitig war uns wichtig, das Format weiterzuentwickeln. Mit der Verkabelung unserer Spieler sogar auf dem Platz ermöglichen wir ganz neue Eindrücke." Horst Heldt, Geschäftsführer Sport beim "Effzeh", meinte:  "Die Jungs, die '24/7 FC' produzieren, gehören zum engsten Kreis um die Mannschaft - und dieses gegenseitige Vertrauen sieht man in jeder Szene. Da ist nichts gekünstelt oder kalkuliert. Jeder, der die Doku schaut, erlebt den FC, wie er ist: ehrlich, emotional, und das in guten wie in schlechten Tagen."

Doch wie ist es für die Mannschaft, ständig von Kameras begleitet zu werden? Wie FC-Trainer Markus Gisdol am Donnerstag auf einer Pressekonferenz vor dem Pokalspiel der Kölner gegen Altglienicke sagte, habe er sich mittlerweile daran gewöhnt. "Eine gewisse Distanz muss gewahrt sein, aber wir geben natürlich schon einiges preis. Ich denke, wir geben da einen guten Einblick", sagte er laut "Express".


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren