Ein echtes Heimspiel bei der BR-Erfolgsserie "Dahoam is Dahoam": Hans-Jürgen Bäumler, der im Paarlauf mit Marika Kilius Welterfolge auf dem Eis feierte, nimmt den Sendungstitel wörtlich. Immerhin wurde der heute 76-Jährige, der nach seiner Spitzensport-Karriere – darunter zwei WM-Titel sowie Olympia-Silber in den Jahren 1960 und 1964 – Schauspieler wurde, einst in Dachau, wo "DiD" gedreht wird, geboren. Nun steigt er für eine Gastrolle als Charmeur Schrosch, der in der Lansinger Damenwelt für Furore sorgt, in die BR-Serie ein.

Bäumler wird in zwei Folgen, die am Montag, 12. März, und Dienstag, 13. März, jeweils um 19.30 Uhr, ausgestrahlt werden, zu sehen sein. Die Rückkehr in seine bayerische Heimat hat dem Publikumsliebling, der auch Schlagersänger und Moderator war und heute in Südfrankreich lebt, sichtlich Spaß gemacht. "Immer wenn ich hier bin, bestelle ich mir erst einmal ein Helles und Schweinshaxn mit Kraut. Am nächsten Tag, oder auch noch am selben, gibt es dann Leberkas", sagt er über seine Rituale, wenn er sich eben wirklich "dahoam" in Bayern fühlt.

Allerdings verfolgt Hans-Jürgen Bäumler auch in seiner Wahlheimat die Familienserie "Dahoam is Dahoam" – und zwar mit sehr heimatlichen Gefühlen. "In Südfrankreich können wir den BR empfangen. Viele Schauspieler und Figuren kenne ich, und da schaue ich schon gerne rein", sagt er. Umso größer Bäumlers Freude über seine Gastrolle: "Endlich konnte ich mal wieder ein bisschen Bairisch sprechen."


Quelle: teleschau – der Mediendienst