28.01.2021 Täter muss lebenslang in Haft

ARD zeigt Brennpunkt zum Urteil im Fall Lübcke

von areh
Das Erste sendet am Donnerstag einen "Brennpunkt".
Das Erste sendet am Donnerstag einen "Brennpunkt".  Fotoquelle: ARD

Stephan E. ist nach dem Mord an Walter Lübcke zu einer lebenslangen Haft verurteilt worden. Die Richter stellten zudem die besondere Schwere der Schuld fest. Ein "Brennpunkt" blickt auf den Prozess zurück und zeigt Reaktionen aus Lübckes Heimatort Wolfhagen-Istha zum Urteil.

Markus Gürne moderiert den ARD-"Brennpunkt", der vom Hessischen Rudfunk produziert wird. Als Gesprächspartnerin begrüßt er die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Auf sie wurde 2015 ein Attentat mit rechtsextremem Hintergrund verübt, bei dem sie schwer verletzt wurde.

Außerdem blickt die Sendung auf die rechtsextreme Szene in Nordhessen. Sie gilt als eine der Hochburgen in Deutschland. Doch seit Jahren werden Hinweise ignoriert, Vorfälle heruntergespielt und Ermittlungen behindert.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Walter Lübcke (CDU), bis zu seinem Tod Kasseler Regierungspräsident, war am 1. Juni 2019 vor seinem Wohnhaus per Kopfschuss ermordet worden. Lübcke hatte sich für Flüchtlinge engagiert und sich klar und deutlich gegen die Pegida-Bewegung positioniert.

Der "Brennpunkt" beginnt nach der "Tagesschau" um 20.15 Uhr und dauert zehn Minuten. Die nachfolgenden Sendungen, u.a. der Heimatkrimi "Die Bestatterin", verschieben sich entsprechend.


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren