Models für die "Sylvie Flirty Lingerie"-Kollektion

Im Mittelpunkt des RTL-Formats Sylvies Dessous Models steht die Suche nach einem Model für die erste Dessous- und Wäschekollektion "Sylvie Flirty Lingerie" der Marke "Sylvie Designs" von Sylvie Meis. Neben einem guten Aussehen sucht die gebürtige Niederländerin dabei ausdrücklich "Persönlichkeit, Auftreten und echte Leidenschaft", denn die Siegerin der Casting-Show soll auch als Markenbotschafterin der Dessouslinie eingesetzt werden. Die Teilnehmerinnen von Sylvies Dessous Models müssen im Verlauf der Sendung verschiedene Herausforderungen meistern und nicht nur für Fotografen posieren, sondern zum Beispiel auch bei Videodrehs von sich überzeugen. Dabei reisen die Kandidatinnen für die Sendung teilweise auch ins Ausland. Am Ende jeder Folge entscheidet Sylvie Meis, wer diesmal nicht überzeugen konnte und aus der Sendung ausscheidet.

Das Konzept der Sendung erinnert stark an die erfolgreiche Casting-Show "Germany's Next Topmodel" (GNTM) des deutschen Profi-Models Heidi Klum. Ein deutlicher Unterschied zwischen den beiden Formaten besteht jedoch unter anderem darin, dass die Niederländerin in Sylvies Dessous Models auch Einblicke in ihr Privatleben gewährt.

Supertalent und Let's Dance: Sylvies TV-Karriere bei RTL

Sylvie Meis wurde am 13. April 1978 im niederländischen Breda geboren. Nach einer Ausbildung im Bereich Personalmanagement begann sie zunächst als Model zu arbeiten. 2003 startete sie eine Karriere als Fernsehmoderatorin und spielte unter anderem in der TV-Serie "Costa!" mit. 2005 zog die Niederländerin gemeinsam mit ihrem damaligen Ehemann, dem niederländischen Fußball-Profi Rafael van der Vaart, aufgrund dessen Vertrags beim HSV nach Hamburg. 2008 wurde sie unter anderem neben Dieter Bohlen Moderatorin des RTL-Formats "Das Supertalent". 2010 nahm sie an der Tanzshow "Let's Dance" teil, die sie in der Folge bis 2017 gemeinsam mit Daniel Hartwich moderierte.

2006 brachte Sylvie Meis eine eigene Schmuckkollektion mit dem Titel "Pure by Sylvie" in Deutschland auf den Markt. 2012 bot sie unter dem Titel "The Sylvie Collection by Hunkemöller" erstmals eine eigene Dessous- und Bikinilinie an. 2018 folgt unter ihrem eigenen Label die Kollektion "Sylvie Flirty Lingerie", deren Vertrieb im Oktober 2018 weltweit exklusiv über den Fashion-Bereich des Internet-Versandhändlers Amazon beginnt.