Sylvie Meis fahndet demnächst bei RTL nach einem neuen "Dessous Model". Sie selbst hat sich Grenzen in Sachen Freizügigkeit gesetzt, ihrem Vater zuliebe.

Ihren Lebensunterhalt verdient Sylvie Meis längst nicht mehr nur mit Fernsehauftritten wie lange bei "Let's Dance" und aktuell bei "Das Supertalent". Die niederländische Moderatorin hat inzwischen ein eigenes Dessous- und Bademodenunternehmen. Ab 21. November sucht die 40-Jährige in der dreiteiligen RTL-Show "Sylvies Dessous Models" (mittwochs, 20.15 Uhr) eine neue "Markenbotschafterin" für ihre Modelinie. Eine gewisse Freizügigkeit ist Trumpf zur besten Sendezeit. Doch was ihre eigene Zeigefreudigkeit in der Öffentlichkeit angeht, hat sich der attraktive TV- und Modelimport aus dem Nachbarland Grenzen gesetzt.

Absage an den Playboy

Man habe sie schon oft gefragt, ob sie sich für ein Männermagazin ausziehen wolle, bestätigte Sylvie Meis im Gespräch mit RTL. An Anfragen vom "Playboy" etwa habe es nicht gemangelt. "Ich habe aber am Anfang meine Karriere gesagt: Ich verspreche es mir selber – und meinem Vater – ich habe eine Lingerie-Marke ja, ich bin im Dessous zu sehen, und es ist alles sexy – aber nackt werde ich mich nie zeigen. Und daran halte ich mich!"

Auch ihre Zeit als Dessous-Model sieht Meis einem natürlichen Ende entgegenlaufen: "Ich kann mir schon vorstellen, dass ich mit 55 nicht mehr die Hauptkampagne von meiner Marke trage", räumte sie gegenüber RTL ein. Bis es so weit sei, suche sie nun "frische, junge Gesichter, die mich unterstützen". Meis weiter: "Ich bin mittlerweile 40 geworden. Ich finde, das ist immer noch jung, und ich fühle mich immer noch wohl in meinem Körper. Aber zusätzlich möchte ich einfach noch mit anderen zusammen etwas aufbauen. Meine ganzen Tipps und Erfahrungen möchte ich weitergeben. Dazu habe ich jetzt meine Show, und dieses Mädchen kriegt einen mega Start in ihre Karriere als Dessous- oder Swimwear-Model."

Ausgelobt für die Gewinnerin der auf drei Folgen ausgelegten Model-Castingshow sind 50.000 Euro sowie der Zuschlag für eine neue Werbekampagne. "Sylvies Dessous Models" ist die erste "eigene" Show der langjährigen "Let's Dance"-Moderatorin im deutschen Fernsehen.

Die Kandidatinnen von "Sylvies Dessous Models" sehen Sie hier.


Quelle: teleschau – der Mediendienst