Fake America Great Again

  • Wurde die Wahl aufgrund von Datenanalysen gewonnen? Vergrößern
    Wurde die Wahl aufgrund von Datenanalysen gewonnen?
    Fotoquelle: ZDF
  • Trump gewann die Wahl mit Hilfe personalisierter Botschaften an unentschlossene Wähler, und das unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Ende der Demokratie mit digitalen Mitteln? Vergrößern
    Trump gewann die Wahl mit Hilfe personalisierter Botschaften an unentschlossene Wähler, und das unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Ende der Demokratie mit digitalen Mitteln?
    Fotoquelle: ZDF
  • Der Wahlsieg Donald Trumps war weder Zufall noch Glück, sondern das Ergebnis einer gezielten Datenanalyse. Vergrößern
    Der Wahlsieg Donald Trumps war weder Zufall noch Glück, sondern das Ergebnis einer gezielten Datenanalyse.
    Fotoquelle: ZDF
  • Mit fast drei Millionen Stimmen weniger als seine Konkurrentin Hillary Clinton gewann Donald Trump die Wahl zum US-Präsidenten. Vergrößern
    Mit fast drei Millionen Stimmen weniger als seine Konkurrentin Hillary Clinton gewann Donald Trump die Wahl zum US-Präsidenten.
    Fotoquelle: ZDF
  • Die Dokumentation deckt die Rolle des ultrakonservativen Investors Robert Mercer beim Wahlsieg Donald Trumps auf. Vergrößern
    Die Dokumentation deckt die Rolle des ultrakonservativen Investors Robert Mercer beim Wahlsieg Donald Trumps auf.
    Fotoquelle: ZDF
Report, Dokumentation
Fake America Great Again

Infos
Online verfügbar von 09/10 bis 07/01
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2018
arte
Di., 09.10.
20:15 - 21:10
Wie Facebook und Co. die Demokratie gefährden


Trump und Cambridge Analytica verbanden sich im Juni 2016. Bis Ende Juli hatte Trump über sechs Millionen Dollar an Cambridge Analytica gezahlt. Weitere fünf Millionen sollten folgen. Wofür wurde dieses Geld ausgegeben?

Für eine Taktik, die auf der Gewissheit beruhte, dass Trump keine Chance hatte, die absolute Mehrheit aller Stimmen zu gewinnen. Das Ziel war, unentschlossene Wähler zu identifizieren, die für Trump stimmen könnten - und sie dann gezielt zu beeinflussen. Dieser Plan ging auf. Cambridge Analytica setzte "Datenmodellierung" ein. Zentral waren dafür die Facebook-Daten von Millionen Nutzern. Cambridge Analytica filterte außerdem leicht zugängliche persönliche Daten, zum Beispiel zu Alter, Einkommen, Adresse, Religion oder Waffenbesitz, aus dem Internet und glich sie mit gekauften Daten von Banken, Kreditkartenunternehmen und den anderen Social-Media-Giganten Google und Twitter ab.

Der Filmemacher Thomas Huchon zeigt, wie schnell Informationen - und Desinformation - im Internet viral werden. Er deckt ein Netzwerk von Akteuren auf, die mit dieser Strategie gemeinsame ideologische Ziele verfolgen. Im Mittelpunkt stehen dabei der undurchsichtige Hedge-Fonds-Milliardär und Informatiker Robert Mercer, der seine massive finanzielle Unterstützung für Trump geschickt verschleierte, und dessen getreuer Gehilfe Steve Bannon. Sie steuerten einen Wahlkampf, in dem es gelang, potenzielle Trump-Wähler mit auf ihre Persönlichkeit zugeschnittenen Botschaften zu bombardieren - und das weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Ende der Demokratie mit digitalen Mitteln?

Trump und Cambridge Analytica verbanden sich im Juni 2016. Bis Ende Juli hatte Trump über sechs Millionen Dollar an Cambridge Analytica gezahlt. Weitere fünf Millionen sollten folgen. Wofür wurde dieses Geld ausgegeben? Für eine Taktik, die auf der Gewissheit beruhte, dass Trump keine Chance hatte, die absolute Mehrheit aller Stimmen zu gewinnen. Das Ziel war, unentschlossene Wähler zu identifizieren, die für Trump stimmen könnten - und sie dann gezielt zu beeinflussen. Dieser Plan ging auf. Cambridge Analytica setzte "Datenmodellierung" ein. Zentral waren dafür die Facebook-Daten von Millionen Nutzern. Cambridge Analytica filterte außerdem leicht zugängliche persönliche Daten, zum Beispiel zu Alter, Einkommen, Adresse, Religion oder Waffenbesitz, aus dem Internet und glich sie mit gekauften Daten von Banken, Kreditkartenunternehmen und den anderen Social-Media-Giganten Google und Twitter ab. Der Filmemacher Thomas Huchon zeigt, wie schnell Informationen - und Desinformation - im Internet viral werden. Er deckt ein Netzwerk von Akteuren auf, die mit dieser Strategie gemeinsame ideologische Ziele verfolgen. Im Mittelpunkt stehen dabei der undurchsichtige Hedge-Fonds-Milliardär und Informatiker Robert Mercer, der seine massive finanzielle Unterstützung für Trump geschickt verschleierte, und dessen getreuer Gehilfe Steve Bannon. Sie steuerten einen Wahlkampf, in dem es gelang, potenzielle Trump-Wähler mit auf ihre Persönlichkeit zugeschnittenen Botschaften zu bombardieren - und das weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Ende der Demokratie mit digitalen Mitteln?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Vor dem Hoteleingang eröffnet sich der Panoramablick auf den Brienzer See

Schweizer Hotelgeschichten - Schlösser der Belle Époque

Report | 19.12.2018 | 11:05 - 11:55 Uhr (noch 16 Min.)
4.5/502
Lesermeinung
DMAX Yukon Men - Überleben in Alaska

Yukon Men - Überleben in Alaska - Am Limit(Breaking Point)

Report | 19.12.2018 | 13:15 - 14:15 Uhr
3.43/5014
Lesermeinung
DMAX Ausgesetzt in der Wildnis

Ausgesetzt in der Wildnis - Allein in den Canyons von Mexiko(Mexico)

Report | 19.12.2018 | 14:15 - 15:15 Uhr
4.2/505
Lesermeinung
News
"Sprachlos, verständnislos, wütend: Wie gespalten ist Deutschland?", am Montag diskutierten unter anderem Dirk Roßmann (links) und Michel Abdollahi in Frank Plasberg Sendung "Hart aber fair". Die Sendung mit einem brisanten Thema hatte auf Facebook ein Nachspiel.

Nach seinem Auftritt in der ARD-Talkshow "Hart aber fair" wurde der Journalist Michel Abdollahi bei …  Mehr

Auf ihrem unfreiwilligen Abenteuer durch New York finden sich die Hunde Duke (l.) und Max in "Pets" auf einmal in einer Wurstfabrik wieder und die ist für die beiden Vielfraße das reinste Paradies!

An den Weihnachtstagen werden die alten Klassiker wieder ausgepackt. Das gilt auch für Kinderfilme. …  Mehr

In "Legende" muss Waldläufer Jack (Tom Cruise) die Welt vor dem Herrn der Finsternis (Tim Curry) retten - jetzt tut er das erstmals auch im Free-TV.

ServusTV hat einen der ersten Filme von Tom Cruise ausgegraben. Der Film war damals ein ziemlicher F…  Mehr

Mariya, 27, ganzheitliche Kosmetologin aus Stuttgart. Die Beauty- und Pflegeexpertin stammt ursprünglich aus der Ukraine. Seit gut einem Jahr ist die rassige Schönheit nun Single und möchte dem ein Ende setzen.

Für Fans der gepflegt-romantischen Trash-Unterhaltung startet das Jahr 2019 rasant. Schon am 2. Janu…  Mehr

Horst Lichter führt durch eine Weihnachtsausgabe von "Deutschlands größter Trödelshow".

Kurz vor Weihnachten wird im ZDF wieder zur Primetime getrödelt. Dann begrüßt Horst Lichter auch den…  Mehr