Leschs Kosmos

  • Bis zu 300 Stundenkilometer können tropische Wirbelstürme erreichen. Die monströsen Naturkräfte könnten in Zukunft immer häufiger auf Europa treffen. Vergrößern
    Bis zu 300 Stundenkilometer können tropische Wirbelstürme erreichen. Die monströsen Naturkräfte könnten in Zukunft immer häufiger auf Europa treffen.
    Fotoquelle: ZDF/Saint Thomas Productions
  • Harald Lesch setzt sich in der neuesten Folge seines Wissensmagazins mit gefährlichen Wirbelstürmen auseinander. Vergrößern
    Harald Lesch setzt sich in der neuesten Folge seines Wissensmagazins mit gefährlichen Wirbelstürmen auseinander.
    Fotoquelle: ZDF/Lux Lotusliner
  • Der US-Staat Florida liegt an der amerikanischen Ostküste und ist häufig das Ziel von Wirbelstürmen. Darunter haben vermutlich auch die Korallenriffe vor Floridas Küste zu leiden. Vergrößern
    Der US-Staat Florida liegt an der amerikanischen Ostküste und ist häufig das Ziel von Wirbelstürmen. Darunter haben vermutlich auch die Korallenriffe vor Floridas Küste zu leiden.
    Fotoquelle: ZDF/Saint Thomas Production
  • Wird Europa in Zukunft immer öfter zum Ziel verheerender Hurrikane? Vergrößern
    Wird Europa in Zukunft immer öfter zum Ziel verheerender Hurrikane?
    Fotoquelle: ZDF/Saint Thomas Productions
  • Unterwasser-Forstarbeit: Vor Floridas Küste sollen zerstörte Riffe wieder hergestellt werden - mit Hilfe von widerstandsfähigeren Korallen. Vergrößern
    Unterwasser-Forstarbeit: Vor Floridas Küste sollen zerstörte Riffe wieder hergestellt werden - mit Hilfe von widerstandsfähigeren Korallen.
    Fotoquelle: ZDF/Saint Thomas Production
  • Normalerweise brauen sich Wirbelstürme über dem tropischen Atlantik zusammen und ziehen dann Richtung Nordwesten - die US-Ostküste und die Karibik haben darunter zu leiden. Allerdings kommen immer mehr Hurrikane vom Kurs ab und treffen auf Europa... Vergrößern
    Normalerweise brauen sich Wirbelstürme über dem tropischen Atlantik zusammen und ziehen dann Richtung Nordwesten - die US-Ostküste und die Karibik haben darunter zu leiden. Allerdings kommen immer mehr Hurrikane vom Kurs ab und treffen auf Europa...
    Fotoquelle: ZDF/Saint Thomas Productions
  • Wie schafft es die Natur, sich von den verheerenden Wirbelsturmschäden zu erholen? Vergrößern
    Wie schafft es die Natur, sich von den verheerenden Wirbelsturmschäden zu erholen?
    Fotoquelle: ZDF/Saint Thomas Production
  • Das Kubakrokodil hat sich im Laufe der Evolution an Klima und Wetter angepasst - doch die Hurrikane werden immer stärker und gefährlicher. Können die Tiere mit diesen rasanten Entwicklungen Schritt halten? Vergrößern
    Das Kubakrokodil hat sich im Laufe der Evolution an Klima und Wetter angepasst - doch die Hurrikane werden immer stärker und gefährlicher. Können die Tiere mit diesen rasanten Entwicklungen Schritt halten?
    Fotoquelle: ZDF/Saint Thomas Production
  • Mit Geschwindigkeiten von mehr als 150 km/h prallte das Sturmtief Ophelia im Oktober 2017 auf Irlands Küste und hinterließ verheerende Schäden - drei Todesopfer waren zu beklagen. Vergrößern
    Mit Geschwindigkeiten von mehr als 150 km/h prallte das Sturmtief Ophelia im Oktober 2017 auf Irlands Küste und hinterließ verheerende Schäden - drei Todesopfer waren zu beklagen.
    Fotoquelle: ZDF/NEODAAS / University of Dundee
  • Wird Europa in Zukunft immer öfter unter vom Kurs abgekommenen Stürmen zu leiden haben? Vergrößern
    Wird Europa in Zukunft immer öfter unter vom Kurs abgekommenen Stürmen zu leiden haben?
    Fotoquelle: ZDF/naden, rebecca
  • Die unbändige Kraft der Natur wird in Form von Wirbelstürmen zur Gefahr für Leib und Leben. Vergrößern
    Die unbändige Kraft der Natur wird in Form von Wirbelstürmen zur Gefahr für Leib und Leben.
    Fotoquelle: ZDF/zuma press / london news picture
  • Können die durch Stürme zerstörten Korallenriffe durch Menschenhand wiederhergestellt werden? Vergrößern
    Können die durch Stürme zerstörten Korallenriffe durch Menschenhand wiederhergestellt werden?
    Fotoquelle: ZDF/Saint Thomas Production
  • Korallenriffe sind nicht nur schön anzusehen, ihnen wohnt auch eine bedeutende Funktion inne: Sie gelten als natürlicher Küstenschutz. Doch Wirbelstürme drohen das Ökosystem aus dem Gleichgewicht zu bringen. Vergrößern
    Korallenriffe sind nicht nur schön anzusehen, ihnen wohnt auch eine bedeutende Funktion inne: Sie gelten als natürlicher Küstenschutz. Doch Wirbelstürme drohen das Ökosystem aus dem Gleichgewicht zu bringen.
    Fotoquelle: ZDF/Saint Thomas Production
Report, Wissenschaft
Hurrikangefahr in Europa?
Von Markus Schu

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
ZDF
Di., 12.03.
23:00 - 23:30
Wirbelstürme - Monster auf Abwegen


Immer häufiger driften Hurrikane nach Europa statt nach Amerika ab – ein Trend, der sich in Zukunft fortsetzen wird? Harald Lesch nimmt die Wetter- und Klimaveränderungen genauer unter die Lupe.

Der Klimawandel wird von Jahr zu Jahr präsenter. So zeichnete sich in der Vergangenheit ein verheerender Wetter-Trend ab: Hurrikane kommen immer häufiger vom Kurs ab. Somit haben nicht mehr nur die Karibik und die US-Ostküste unter den Wirbelstürmen zu leiden, sondern vermehrt auch Europa. Der Grund dafür: Die verstärkte Ausdehnung der tropischen Warmluft, die dazu führt, dass die Stürme vom tropischen Atlantik gen Norden ziehen – doch nicht wie bisher in Richtung Nordwesten, sondern nach Nordosten. So prallte auch das Sturmtief Ophelia im Oktober 2017 mit mehr als 150 Stundenkilometern auf die irische Küste und forderte drei Menschenleben – zudem kam es zu Überschwemmungen und Stromausfällen. Seinen Ursprung hatte Ophelia als Hurrikan über dem Atlantik. Wissenschaftsjournalist Harald Lesch beschäftigt sich mit diesem Phänomen in der neuen Ausgabe seiner Doku-Reihe "Leschs Kosmos", die nun zu später Stunde im ZDF zu sehen ist.

Unter dem Motto "Wirbelstürme – Monster auf Abwegen" geht Lesch vor allem der Frage nach, ob sich Europa in Zukunft vermehrt auf ebenjene Wetter-Eskapaden einstellen muss – wird die Ausnahme bald zur Regel? Wie kann sich der Kontinent für die Naturkatastrophen wappnen?

Auch in anderen Erdregionen sind immer öfter verrückte Wetterphänomene feststellbar: Wüsten voller Schnee, permanenter Regen in Deutschland, Hitzewellen in Sibirien. Zudem wird thematisiert, wie Flora und Fauna auf die Unwetter reagieren und welche Techniken der Mensch bereits erdacht hat, um der sich zuspitzenden Lage Herr zu werden. Unter anderem werden Methoden vorgestellt, dank derer weggespültes Land erneuert oder wiedergestellt werden kann.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Synästhesie - Wenn Klänge zu Farben werden

Synästhesie - Wenn Klänge zu Farben werden

Report | 12.03.2019 | 06:15 - 06:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Die Reporter stellen die Sinnfrage. Sie sprechen mit einem Zen-Lehrer und einem Priester, um zu ergründen, was vor allem alte Menschen in der Religion zu finden hoffen. Michael macht sich Sorgen, als grimmiger Alter zu enden. Der Gerontologe Prof. Andreas Kruse kann ihn beruhigen: Er zeigt ihm die schönen Seiten des Alters.

Warum bin ich wie ich bin? - Die Suche nach dem Glück

Report | 13.03.2019 | 11:15 - 11:30 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat China geht es nicht nur um Überwachung, die Metropolen werden zu Smart Cities, in denen auch der Verkehr zunehmend mit künstlicher Intelligenz geregelt wird.

Unsere digitale Zukunft? - China auf der Überholspur

Report | 14.03.2019 | 01:25 - 01:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Mac (Seth Rogen), greift zu harten Mitteln, um gegen Shelby (Chloë Grace Moretz), Beth (Kiersey Clemons) und Nora (Beanie Feldstein) (von links) anzukommen.

Mit altem Personal und frischem Blut will Regisseur Nicholas Stoller an den Erfolg von "Bad Neighbor…  Mehr

Einsamer Kämpfer: Cyril (Thomas Doret) muss hart arbeiten, um seinen Zorn in Zaum zu halten.

Von seinem Vater wurde Cyril einst ins Heim abgeschoben. Nun macht sich der "Junge mit dem Fahrrad" …  Mehr

Urlaubsparadies Seychellen: Doch hinter der Idylle verbirgt sich eine wilde Vergangenheit, die noch heute das Gesicht der 115 Inseln prägt.

Die Seychellen im Indischen Ozean gelten als Traumziel schlechthin. Doch die Inseln haben nicht nur …  Mehr

ZDF-Zweiteiler "Walpurgisnacht": Volkspolizist Karl Albers (Ronald Zehrfeld) entdeckt bei den Mordopfern geschnitzte Hexen oder kleine Besen - Symbole der Walpurgisnacht. Wie viel "Grusel" gab es tatsächlich DDR?

In "Walpurgisnacht – Die Mädchen und der Tod" spielt Ronald Zehrfeld eine der Hauptrollen. Der ZDF-Z…  Mehr

Bruno Ganz ist tot. Der Schauspieler verstarb im Alter von 77 Jahren an Krebs.

Bruno Ganz war einer der profiliertesten deutschsprachigen Schauspieler. Jetzt ist der Schweizer im …  Mehr