Brigitte Hobmeier - ihre Rollen, ihre Karriere und ihr Leben im Porträt.
Fotoquelle: picture alliance/dpa | Felix Hörhager

Brigitte Hobmeier

Lesermeinung
Geboren
02.03.1976 in München, Deutschland
Alter
48 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Brigitte Hobmeier ist eine deutsche Schauspielerin und wurde am 2. März 1976 in München geboren. Nach dem Abitur studierte sie zunächst an der Hochschule in Essen und kam dann in Kontakt mit dem Schauspiel. Erste Engagements führten sie an das Theater in Neuss und das Schauspielhaus in Düsseldorf. Von 2002 bis 2005 war sie in München am Volkstheater zu sehen, wo sie große Erfolge feierte und den Bayerischen Kunstförderpreis des Jahres 2004 entgegennehmen konnte. In der Folge wurden weitere Produzenten auf die Münchnerin aufmerksam.

Ihr Debüt vor der Kamera feierte sie im Jahr 2001 im Film „Stiller Sturm“. Die erste Hauptrolle sollte dann im Jahr 2003 folgen, als sie im Streifen „Identity Kills“ von Sören Voigts zu sehen war und mit ihrem Auftritt zwei Auszeichnungen für die beste Darstellerin bei internationalen Filmfestspielen erhielt. Es folgten gelegentliche Auftritte im Fernsehen, so zum Beispiel im Tatort „Das Lächeln der Madonna“ aus dem Jahr 2005. In den folgenden Jahren war sie in den Filmen „Unheil in den Bergen“, „Nussknacker und Mausekönig“ und vielen weiteren Produktionen zu sehen. Trotzdem blieb sie dem Theater treu und war unter anderem fest bei den Kammerspielen eingeplant. In den folgenden Jahren wandte sich Brigitte Hobmeier vermehrt dem Genre des Hörspiels zu und ist dort in unterschiedlichen Rollen zu hören. Im von der ARD produzierten Radio-Tatort des Bayerischen Rundfunks spricht sie die Polizeiobermeisterin Senta Bollinger.

Brigitte Hobmeier achtet darauf, wenige Details über ihr Privatleben nach außen dringen zu lassen. Allerdings ist bekannt, dass sie mit einem Schriftsteller verheiratet ist. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn.

Filme mit Brigitte Hobmeier

BELIEBTE STARS