Misel Maticevic

Lesermeinung
Biografie

Er sieht verdammt gut aus, ein Frauentyp wie er im Buche steht, und seine Filmografie wird länger und länger: Misel Maticevic. Nach dem Besuch der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolff in Babelsberg (1999) sammelte der Schauspieler erste Erfahrungen am Theater. So spielte er bereits 1996 am Berliner Ensemble. Ein Jahr später folgte ein Engagement am Deutschen Theater Berlin und 1998 sah man den Beau im Kleist Theater in Frankfurt/Oder.

Ebenfalls ins Jahr 1996 fällt Misels erste Leinwandrolle, eine kleine Nebenrolle in Zoran Solomuns Episodenfilm "Müde Weggefährten", fünf Geschichten von Flüchtlingen aus dem jugoslawischen Bürgerkrieg, der 1997 mit dem Max-Ophüls-Preis ausgezeichnet wurde. Zwei Jahre später besetzte ihn Oskar Roehler neben Jasmin Tabatabai in seinem unglaubwürdigen Drama "Gierig". Einen Randalierer gab er danach in Andreas Kleinerts Sozialdrama "Wege in die Nacht" (1999), bevor ihn Regisseur Dito Tsintsadze als kroatischen Killer Branco für seine Tragikomödie "Lost Killers" (2000) vor die Kamera holte. Gut ist dieser Film nicht, aber Misel Maticevic spielte so überzeugend, das er für diese Rolle des Best Actors Award beim internationalen Filmfest von Thessaloniki erhält.

Daneben war Misel Maticevic auch immer wieder im TV zu sehen, besonders gerne wurde er in Krimis besetzt: Er spielte an der Seite von Winfried Glatzeder in "Tatort - Berliner Weiße" (1998), mit Götz George stand er für "Schimanski: Tödliche Liebe" (2000) - erneut unter der Regie von Andreas Kleinert - vor der Kamera und Ann-Kathrin Kramer war seine Partnerin in "Das Duo - Tod am Strand" (2001) und "Das Duo - Im falschen Leben" (2002). Ebenfalls ein Krimi war "Doppelter Einsatz: Einer stirbt immer" (2002), der Misel mit Despina Pajanou und Petra Kleinert zeigte. 2002 entstand Thomas Bergers Politthriller "Rubikon", der ebenfalls eine kleine Rolle für den aufstrebenden Darsteller bereithielt.

2002 folgte dann endlich auch die erste große TV-Hauptrolle für Misel: In Dominik Grafs harter Milieustudie "Hotte im Paradies" gab er den kleinen Berliner Zuhälter Hotte, der unbedingt nach oben will. Maticevic verleiht der Figur Tiefe, Überzeugungskraft und Authentizität. Mal nur durch ein charmantes Lächeln, dann wieder durch seine ungezügelte Brutalität, die sich plötzlich Bahn bricht. Im Jahr darauf gehörte er zum Cast des Krimis "Rotlicht - Im Dickicht der Großstadt" und Regisseurin Christine Hartmann besetzte ihn neben Chiara Schoras in ihrer Komödie "Die Eltern der Braut". "Liegen lernen" (2003) war ein weiterer Ausflug ins Kino, und Uwe Janson verpflichetete ihn für seine Literaturverfilmung "Baal" (2003). Erneut unter der Regie von Dominik Graf spielte Maticevic danach den Freund von Jessica Schwarz in dem ausgezeichneten Familiendrama "Kalter Frühling" (2003). In Ciro Cappellaris Psychodrama "Sehnsucht" (2003) verkörperte er dagegen einen Arzt, der sich als Alkoholiker entpuppt. Und schließlich ist er der unerkannte Millionär in Andreas Senns Liebeskomödie "Das Zimmermädchen und der Millionär" (2004). 2008 wurde Misel Maticevic für seine Rolle des Ermittlers in "Die dunkle Seite" (2008) mit dem Deutschen Fernsehpreis als bester männlicher Hauptdarsteller ausgezeichnet. Den hätte er allerdings auch schon für seinen Polizisten mit Gedächtnisverlust in dem Mehrteiler "Blackout - Die Erinnerung ist tödlich" (2006) verdient gehabt.

Weitere Filme mit Misel Maticevic: "Sperling und der gefallene Engel" (1996), "Der Rächer der Entwurzelten" (1998, Kurzfilm), "Planet B - Detective Lovelorn und die Rache des Pharao" (2000), "Sängerknaben" (2001, Kurzfilm), "Ob sie wollen oder nicht" (2001, Kurzfilm), "Lassie" (2002, Kurzfilm), "Emilia" (2004), "Die Luftbrücke - Nur der Himmel war frei" (2005), "Dornröschen erwacht", "Eine Stadt wird erpresst", "Zodiak - Der Horoskop-Mörder" (beide 2006), "Die Todesautomatik", "The Company", "Das Gelübde" (alle 2007), "Im Winter ein Jahr", "Effi Briest" (2008), "Hangtime - Kein leichtes Spiel", "Die Hebamme - Auf Leben und Tod" (beide 2009), "Im Angesicht des Verbrechens" (TV-Serie), "Im Schatten", "Nachtschicht - Ein Mord zu viel", "Tatort - Auskreuzung" (alle 2010), "Kokowääh", "Polizeiruf 110 - Blutige Straße", "Die Abstauber" (alle 2011), "Lösegeld", "Geisterfahrer", "In den besten Familien", "My Beautiful Country" (alle 2012).

Filme mit Misel Maticevic
1996
Sperling und der gefallene Engel
Krimi
1998
Ich nerv nicht nur, ich bin auch gierig! Jasmin 
Tabatabai
Gierig
Drama
1998
Tatort
Krimi
1999
Wege in die Nacht
Sozialdrama
2000
Lost Killers
Tragikomödie
2000
Wo ist die blöde Mumie? Lovelorn (Misel<br>Maticevic) im Einsatz
Planet B - Detective Lovelorn und die Rache des Pharao
Fantasy
2000
Schimanski
Kriminalfilm
2001
Das Duo
Kriminalfilm
2002
Das Duo
Kriminalfilm
2002
Wär ich bloß bei Hotte geblieben! 
Nadeshda Brennicke ist in die S/M-Szene abgerutscht
Hotte im Paradies
Milieustudie
2002
Hoffentlich lebst du noch! Maria Schrader und
Hilmar Thate
Rubikon
Politthriller
2003
Der Künstler und die Muse: Matthias Schweighöfer und  und Heike Warmuth
Baal
Literaturverfilmung
2003
Die Eltern der Braut
Komödie
2003
Ohne Perspektive - Jessica Schwarz und Misel Maticevic
Kalter Frühling
Familiendrama
2003
Liegen lernen
Komödie
2003
Rotlicht - Im Dickicht der Großstadt
Kriminalfilm
2003
Sehnsucht
Psychodrama
2004
Das Zimmermädchen und der Millionär
Liebeskomödie
2004
So etwas wird hier nie wieder passieren! Senat
Berger als  Emilia Seiler
Emilia
Gesellschaftsdrama
2004
SOKO Leipzig: Die Tote aus Riga
Krimi
2005
Die Luftbrücke - Nur der Himmel war frei
Geschichtsdrama
2005
Stürmisch verliebt
Liebeskomödie
2006
Blackout - Die Erinnerung ist tödlich
Thriller
2006
Dornröschen erwacht
Psychothriller
2006
Eine Stadt wird erpresst
Polizeithriller
2006
Zodiak - Der Horoskop-Mörder
Thriller
2007
Das Gelübde
Historiendrama
2007
Die Todesautomatik
Politdrama
2007
Tatort
Krimi
2007
The Company
Thriller
2007
Zodiak - Der Horoskop-Mörder (Teil 3)
TV-Film
2007
Zodiak - Der Horoskop-Mörder (Teil 4)
TV-Film
2008
Die dunkle Seite
Thriller
2008
Verbotene Liebe: Julia Jentsch und Misel Maticevic
Effi Briest
Drama
2008
Im Winter ein Jahr
Drama
2009
Hat einen schweren Stand: Brigitte Hobmeier als
Hebamme Rosa Koelbl
Die Hebamme - Auf Leben und Tod
Drama
2009
Hangtime - Kein leichtes Spiel
Drama
2010
Marek Gorsky (Max Riemelt) tröstet seine Schwester Stella (Marie Bäumer)
Im Angesicht des Verbrechens
Krimiserie
2010
Im Schatten
Thriller
2010
Nachtschicht
Polizeithriller
2010
Schenk (Dietmar Bär, l.) und Ballauf (Klaus J.
Behrendt) befragen Dr. Christoph Rubner (Misel
Maticevic, r.)
Tatort
Krimi
2011
Die Abstauber
Romanze
2011
Dreileben - Komm mir nicht nach
Krimidrama
2011
Kokowääh
Komödie
2011
Das Kommissar-Trio tappt im Dunklen: Wolfgang
Winkler, Isabell Gerschke, Jaecki Schwarz
(v.l.)
Polizeiruf 110
Krimi
2012
Freddy (Tobias Moretti, r.) und Emile (Fahri
Yardim, l.) konnten der schwangeren Carla (Sophie
von Kessel) helfen
Geisterfahrer
Thriller
2012
In den besten Familien
Komödie
2012
Lösegeld
Krimidrama
2013
Beste Bescherung
Komödie
2014
Wir waren Könige
Thriller
2014
Zorn
Kriminalfilm
2020
Xhafer (Mišel Matičević) glaubt, dass er von seinen Kollegen gemobbt wird.
Exil
Drama

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN