Caroline Peters

Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht". Vergrößern
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Fotoquelle: ARD/Frank Dicks
Caroline Peters
Geboren: 07.09.1971 in Mainz, Deutschland

Sie ist eine Schauspielerin, die auf der großen Theaterbühne, im Kino und im Fernsehen Erfolge feiert, doch deutschlandweit bekannt wurde sie erst mit ihrer Hauptrolle in der von Kritik und Publikum hochgelobten Krimiserie "Mord mit Aussicht": die 1971 in Mainz geborene Caroline Peters, die 2012 mit dem Ulrich-Wildgruber-Preis des Hamburger St. Pauli Theaters ausgezeichnet wurde.

Nach ihrer Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater des Saarlandes in Saarbrücken begann die 1,70-Meter-Blondine ihre Karriere 1995 mit einem Engagement an der Berliner Schaubühne, bevor sie als Gast an Deutschen Schauspiel in Hamburg, an der Volksbühne Berlin und dem Schauspielhaus Zürich zu sehen war. Inzwischen gehört die in Berlin und Wien lebende Peters zum Ensemble am weltberühmten Wiener Burgtheater und wird als eine der besten Schauspielerinnen ihrer Generation gefeiert.

Neben ihrer vielfältigen Theaterarbeit, für die sie gleich zweimal mit dem Mülheimer Dramatikerpreis (2001 und 2006) ausgezeichnet wurde, stand Peters seit 1997 für eine Reihe erstklassiger TV- und Kinofilme vor der Kamera. Nach einem ersten kleinen Aufritt in Bernd Schadewalds beeindruckendem Drama "Der Pirat" an der Seite von Jürgen Vogel und Christiane Paul folgte 2001 die Rolle der Connie in der witzigen Liebeskomödie "Schluss mit lustig!".

Für Caroline Peters und Regisseurin Isabel Kleefeld sollte es nicht die einzige Zusammenarbeit bleiben, denn Kleefeld besetzte sie vier Jahre später auch in ihrem Psychokrimi "Arnies Welt", in dem die Schauspielerin mit dem ausdrucksstarken Gesicht und den blaugrünen Augen mit Inbrunst eine Kleptomanin gab, die in einem kleinen Eifeldorf gemieden wird. Sie glaubt als einzige einem kleinen Jungen, der behauptet, ein junger Polizeibeamter sei keinem Unfall zum Opfer gefallen … Für ihr überzeugendes Spiel wurde Peters 2007 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Kleefeld war es auch, die Peters erneut verpflichtete, dieses Mal an der Seite von Senta Berger für den gelungenen Psychothriller "Schlaflos" (2009).

Darüber hinaus startete Peters 2001 ihre Kinokarriere. Zwar war ihre Rolle in dem Episodenfilm "99euro-films" noch relativ klein, doch der erste Schritt auf die große Leinwand war getan. Im gleichen Jahr gehörte Peters auch zu der ausgezeichneten Besetzung von Dieter Wedels satirischem TV-Sechsteiler "Die Affäre Semmeling" und 2003 war sie in der Episode "Tatort - Dreimal schwarzer Kater" des gefeierten Münsteraner "Tatort"-Teams um Axel Prahl und Jan Josef Liefers zu sehen. Nach einer Nebenrolle in Matti Geschonnecks bemerkenswerten Porträt "Die Ärztin" (2003) mit Anja Kling arbeitete Peters noch im gleichen Jahr an ihrem zweiten Kinofilm "Schöne Frauen", der allerdings erst mit drei Jahren Verspätung in die Lichtspielhäuser kam.

2004 spielte Caroline Peters die schwierige Rolle der Frau eines Vergewaltigers in der "Polizeiruf 110"-Folge "Polizeiruf 110 - Vergewaltigt" und 2005 startete der sehenswerte Thriller "Walk on Water" in den Kinos, für den Peters auch ungenannt am Buch mitarbeitete. Nicht sonderlich gelungen war allerdings das Kinodrama "Prinzessin", das Caroline Peters den First Steps Award und den Max-Ophüls-Preis bescherte. Große TV-Unterhaltung folgte hingegen 2006 mit dem nicht unumstrittenen, aber mehrfach ausgezeichnetem Zweiteiler "Contergan" ("Contergan - Eine einzige Tablette", Contergan - Der Prozess"), in dem Caroline Peters die Ehefrau des Anwalts Horst Bauer alias Hans-Werner Meyer verkörperte. Nach dem Publikumserfolg mit der ersten und besonders der zweiten Staffel "Mord mit Aussicht" (Mord mit Aussicht/Mord mit Aussicht) spielte Peters in der spaßigen Komödie "Ein Schnitzel für drei" und in dem zu Herzen gehenden Melodram "Luises Versprechen" (beide 2010).

Neben ihren zahlreichen TV- und Kino-Engagements steht Caroline Peters weiterhin regelmäßig auf der Theaterbühne und arbeitet gelegentlich als Sprecherin. Weitere Filme und Serien mit Caroline Peters: "Im Namen des Gesetzes" (Serie, 1999) "Über Nacht" (2002), "Wilsberg - Todesengel", "Torpedo", "Umdeinleben" (beide 2008), "Mord mit Aussicht" (Serie, 2012), "Im Netz" (2013).


Zur Filmografie von Caroline Peters
TV-Programm
ARD

FAKT

Report | 05:00 - 05:30 Uhr
ZDF

hallo deutschland

Report | 05:05 - 05:30 Uhr
RTL

Der Blaulicht Report

Report | 04:35 - 06:00 Uhr
ProSieben

How I Met Your Mother

Serie | 05:15 - 05:35 Uhr
SAT.1

Die Ruhrpottwache

Report | 04:45 - 05:30 Uhr
KabelEins

Human Target

Serie | 04:45 - 05:25 Uhr
RTLplus

Das Jugendgericht

Serie | 04:45 - 05:30 Uhr
WDR

Lokalzeit Münsterland

Report | 04:55 - 05:25 Uhr
3sat

Stürmische See

Report | 04:30 - 05:30 Uhr
NDR

DAS!

Report | 05:15 - 06:00 Uhr
MDR

MDR THÜRINGEN JOURNAL

Report | 05:15 - 05:45 Uhr
HR

Panda, Gorilla & Co.

Natur+Reisen | 04:50 - 05:40 Uhr
SWR

Das Beste aus "Verstehen Sie Spaß"

Unterhaltung | 05:05 - 05:30 Uhr
BR

Space Night

Report | 04:50 - 05:50 Uhr
Sport1

Sexy Alm, Teil 1/4

Spielfilm | 04:35 - 05:55 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
ARD

Familie mit Hindernissen

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Der gleiche Himmel

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

Mario Barth deckt auf

Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX

Rizzoli & Isles

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

American History X

Spielfilm | 20:15 - 22:30 Uhr
RTLplus

Einsatz in 4 Wänden - Spezial

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
arte

Aki Kaurismäki

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Die Weltverbesserer

Report | 20:15 - 20:55 Uhr
NDR

Expeditionen ins Tierreich

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Exakt

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

MEX. das marktmagazin

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Münchner Runde

Talk | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1

Bundesliga Aktuell

Sport | 22:00 - 22:30 Uhr
Eurosport

Fußball

Sport | 20:30 - 22:45 Uhr
ARD

TV-Tipps Über Barbarossaplatz

TV-Film | 22:45 - 00:15 Uhr
arte

TV-Tipps Ariel - Abgebrannt in Helsinki

Spielfilm | 22:35 - 23:50 Uhr
HR

TV-Tipps Nemesis

Spielfilm | 23:45 - 01:00 Uhr
BR

TV-Tipps Punch-Drunk Love

Spielfilm | 23:30 - 01:05 Uhr
RBB

TV-Tipps Fanny und die gestohlene Frau

TV-Film | 22:15 - 23:45 Uhr
One

TV-Tipps Altes Geld

Serie | 21:50 - 22:30 Uhr

Aktueller Titel