Schauspielerin Martina Gedeck.
Fotoquelle: Denis Makarenko/shutterstock.com

Martina Gedeck

Lesermeinung
Geboren
14.09.1961 in München, Deutschland
Alter
62 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Geboren 1961 in München, verbrachte Martina Gedeck Teile ihrer Jugend in Landshut, später in Berlin. Schon früh hatte sie ihren ersten Fernsehauftritt, mit elf Jahren im Jugendmagazin „Denkste?“ trat sie erstmals vor die Kamera.

Nach dem Abitur und einem kurzen Exkurs an die Freie Universität Berlin, wo sie sich für Germanistik und Geschichte einschrieb, wechselte Gedeck an die Hochschule der Künste und absolvierte ihre Schauspielausbildung. Im Frankfurter Theater am Turm durfte sie 1985 erstmals auf die Bühne treten. Anschließend spielte sie in Basel, in Hamburg und in Berlin unterschiedlichste Rollen.

Dominik Graf holte Martina Gedeck Ende der Achtziger vor die Filmkameras für zwei seiner Filme. Parallel trat sie immer häufiger im Fernsehen auf, etwa in den Krimiserien „Ein Fall für zwei“, „Adelheid und ihre Mörder“ oder in „Wolffs Revier“. Sönke Wortmann besetzte sie für „Der bewegte Mann“, Helmut Dietl gab ihr eine Rolle in Rossini. Erfolgreich war auch der Film „Frau Rettich, die Czerni und ich“, den sie 1998 unter Regisseur Markus Imboden drehte. Mit diesem ging sie nicht nur beruflich, sondern auch privat bald gemeinsame Wege. Martina Gedeck übernahm anspruchsvolle Rollen in sehr erfolgreichen Kinoprojekten: So ist sie im Oscar-prämierten Film „Das Leben der Anderen“ ebenso zu sehen wie in einem Clara-Schumann-Porträt namens „Geliebte Clara“ (2009).

Im Laufe ihrer abwechslungsreichen Karriere bekam Martina Gedeck zahlreiche Preise, so den Deutschen Filmpreis gleich zwei Mal, außerdem trägt sie den Bayerischen Verdienstorden. Die Schauspielerin war bis zu dessen Tod 1999 mit dem Kollegen Ulrich Wildgruber liiert. Seit 2005 ist sie mit dem Schweizer Regisseur Markus Imboden verheiratet und lebt in Berlin.

Filme mit Martina Gedeck

2022
Wunderschön
Tragikomödie
2022
Die stillen Trabanten
Liebesfilm
2019
Man will doch nicht nur toben, man will auch etwas verstehen: Doris (Martina Gedeck) und Georg (Ulrich Tukur) versuchen in "Und wer nimmt den Hund?", sich in einer Paartherapie den Turbulenzen einer Trennung nach fast 30-jähriger Ehe zu stellen.
Und wer nimmt den Hund?
Komödie
2017
Brillant verkörpert Martina Gedeck die schweigende, apathische Anna.
Wir töten Stella
Drama
2016
Das Tagebuch der Anne Frank
Drama
2015
The Girl King
Historienfilm
2015
Ich bin dann mal weg
Komödie
2015
Gleißendes Glück
Drama
2013
Am Hang
Drama
2012
Überfahrt nach Almada: Martina Gedeck und Jeremy Irons
Nachtzug nach Lissabon
Drama
2012
Hinter der Tür
Drama
2012
Die Wand
Drama
2012
Die Nonne
Drama
2012
Eine hoffnungslose Liebe? Judith (Martina Gedeck)
und Ernst (Klaus Maria Brandauer)
Die Auslöschung
Drama
2011
Bastard
Thriller
2010
Jud Süß - Film ohne Gewissen
Drama
2010
Joana (Bárbara Goenaga) leidet an einer unerforschten Störung der visuellen Wahrnehmung.
Agnosia - Das dunkle Geheimnis
Spielfilm
2009
Sisi
Historiendrama
2009
Ein alter Mann steht in der Wüste vor Knochen im Sand
Aghet - ein Völkermord
Dokumentarfilm
2008
Geliebte Clara
Drama
2008
Der Baader Meinhof Komplex
Drama
2007
Suchen nach der Tochter: Martina Gedeck und Harald
Krassnitzer
Verlassen
Familiendrama
2007
The Shepherd
Actionfilm
2007
Meine schöne Bescherung
Komödie
2007
El Otro - Der Andere
Psychodrama
2006
Sommer '04
Drama
2006
Elementarteilchen
Tragikomödie
2006
Der gute Hirte
Thriller
2006
Auf ewig und einen Tag
Gesellschaftsporträt
2005
Das Leben der Anderen
Drama
2004
Spiele der Macht - 11011 Berlin
Politdrama
2004
Sergeant Pepper
Drama
2004
Hunger auf Leben
Biographie
2004
Personenschützer Christian Berkel begrüsst Martina Gedeck
Feuer in der Nacht
Familiendrama
2004
Der Stich des Skorpion
Politthriller
2003
Unsre Mutter ist halt anders
Liebeskomödie
2003
Hauptsache, du lachst wieder! Herbert Knaup und
Martina Gedeck
Ins Leben zurück
Familiendrama
2003
Giacomo Casanova
Filmbiografie
2003
So, die erste hätten wir ausgenommen! Michael Gwisdek (r.) und Wolfgang Stumph
Das blaue Wunder
Liebeskomödie
2002
Die Mutter
Psychokrimi
2002
Andreas Hofer
Historienfilm
2001
Danke, Herr, für diesen Spaß! Martina Gedeck
Verlorenes Land
Nachkriegsdrama
2001
Bella Martha
Tragikomödie
2000
Hallo, Hasi! John Corbett und Martina Gedeck
Scheidung auf Amerikanisch
Liebesdrama
2000
Ach, das Leben könnte so schön sein! Martina 
Gedeck (l.) und Marie Huntgeburth
Romeo
Spionagedrama
2000
O Palmenbaum
Komödie
2000
Wer ist gut und wer ist böse? Margarita Broich, 
Robert Atzorn und Martina Gedeck (v.l.)
Jenseits der Liebe
Krimimelodram
2000
Harte Jungs
Komödie
2000
Der gefällt mir! Martina Gedeck als Greta Steinwendner
Happy Hour oder Glück und Glas ...
Beziehungsdrama
1999
Wüste
Dokumentarfilm
1999
Königin des Theaters und des Films: Marianne Hoppe
Marianne Hoppe - Die Königin
Dokumentarfilm
1999
Ich habe Nein gesagt
Familiendrama
1999
Grüne Wüste
Drama
1999
Alles Bob!
Komödie
1998
Seltsames Dörfchen: Martina Gedeck, Gerhard 
Olschewski (r.) und Ulrich Noethen sind skeptisch  
Viehjud Levi
Drama
1998
Der Laden
Familiensaga
1998
Ich geb' ja zu, dass ich eine <br> Geliebte habe!
Tobias Moretti verdirbt Martina Gedeck den 
Geburtstag
Deine besten Jahre
Familiendrama
1997
Single Bells
Komödie
1997
Jeder Hinweis ist wichtig! Martina Gedeck,
Christian Berkel
Lea Katz - Die Kriminalpsychologin: Einer von uns
Kriminalfilm
1997
Danke! Aber ich kann allein lesen! Martina Gedeck und Christian Berkel
Lea Katz - Die Kriminalpsychologin
Kriminalfilm
1996
Gudrun Landgrebe versucht vergeblich als 40jährige 
durchzugehen  
 
Rossini - Oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief
Komödie
1996
Ich dachte, Frauen lügen nicht! Jennifer Nitsch 
(l.) und Martina Gedeck
Frauen lügen nicht
Komödie
1996
So hat sich Waltraut (Martina Gedeck) ihre Hochzeit wahrscheinlich nicht vorgestellt!
Der schönste Tag im Leben
Tragikomödie
1996
Der Neffe (Patrick Schwamberger) und seine Tante 
(Martina Gedeck) 
Der Neffe
TV-Komödie
1996
Hasse ma'n Problem? Jürgen Vogel und Christiane 
Paul geht's nicht gut
Das Leben ist eine Baustelle
Tragikomödie
1995
Stadtgespräch
Komödie
1994
Ach, hätt' ich doch keinen Buckel! Martina Gedeck
Hölleisengretl
Literaturverfilmung
1994
Der bewegte Mann
Komödie
1994
Es ist so schön ein Schwein zu sein - Götz George 
und Andrea Sawatzki
Das Schwein - Eine deutsche Karriere
Fernsehfilm
1994
Ob man uns auch an die Wäsche will? Ann-Kathrin 
Kramer und Stefan Reck  
Alles außer Mord - Todkäppchen
Kriminalfilm
1993
Leo und Charlotte
Melodram
1992
Bis da vorne wirst du's wohl schaffen! Götz 
Behrendt (l.) und Heinz Hoenig
Krücke
Nachkriegsdrama
1989
Schulz & Schulz
Komödie
1988
Tiger, Löwe, Panther
Beziehungskomödie

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung