Ich bin dann mal weg

KINOSTART: 24.12.2015 • Komödie • Deutschland (2015) • 92 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Ich bin dann mal weg
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
92 Minuten

Als Hape Kerkeling (Devid Striesow) auf der Bühne einen Schwächeanfall erleidet, merkt der gestresste Komiker und Entertainer, dass er eine Pause braucht. Auch sein Arzt rät ihm, sich für einige Monate zu schonen.

Nach dem Vorbild der Hollywood-Schauspielerin Shirley MacLaine will er von Frankreich aus den Jakobsweg bis ins spanische Santiago de Compostela wandern. Mit den Erinnerungen an seine gläubige Oma (Katharina Thalbach) im Kopf, nimmt der Sportmuffel den beschwerlichen, rund 782 Kilometer langen Weg in Angriff.

Während seiner Tour lernt er die zwei Pilgerinnen Stella (Martina Gedeck) und Lena (Karoline Schuch) sowie den Südamerikaner Americo (Birol Ünel) kennen. Trotz vollkommen unterschiedlicher Weltanschauungen, prägen sie den Humoristen nachhaltig.

Hape Kerkeling auf der Suche nach sich selbst

2006 veröffentlichte Hape Kerkeling seinen Pilgerbericht über seine 2001 begangene Reise auf dem Camino. Das Buch hielt sich lange in den Bestsellerlisten, gilt mit etwa fünf Millionen Lesern als das erfolgreichste deutsche Sachbuch der Nachkriegszeit und aktivierte zahlreiche Nachahmer. Einheimische sprachen sogar vom "Kerkeling"-Effekt.

Regisseurin Julia von Heinz inszenierte in enger Absprache mit dem Entertainer die Adaption an Originalschauplätzen, wobei sie die emotionalen Momente genauso wie die komischen Elemente des Trips in den Mittelpunkt stellte.

"Ich bin dann mal weg" überzeugt als witzige Komödie mit gefühlvollen Augenblicken.

Darsteller

Anna Stieblich in ihrer Erfolgsrolle in "Türkisch für Anfänger".
Anna Stieblich
Lesermeinung
Annette Frier lacht gerne und viel.
Annette Frier
Lesermeinung
Birol Ünel
Birol Ünel
Lesermeinung
Seit 2013 ermittelt Devid Striesow am Saarbrücker "Tatort".
Devid Striesow
Lesermeinung
Schwer im Kommen: Karoline Schuch.
Karoline Schuch
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung
Publikumsliebling mit markanten Gesichtszügen: Jean Reno
Jean Reno
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung