Ludwig Trepte

Talentierter Nachwuchsdarsteller mit einem Hang zu
komplizierten Rollen: Ludwig Trepte Vergrößern
Talentierter Nachwuchsdarsteller mit einem Hang zu komplizierten Rollen: Ludwig Trepte
Ludwig Trepte
Geboren: 17.05.1988 in Berlin, Deutschland

Man kennt Ludwig Trepte, weil man an ihm gar nicht vorbeikommt, denn er ist einer der erfolgreichsten deutschen Nachwuchsschauspieler. Obwohl er ein bisschen wie der Liebling aller Mütter ausschaut, ist er eher der Typ, der grundsätzlich gegen alles ist, der sich nicht anpasst und einen eigenen Kopf hat. Gut so, denn so sind auch seine Rollen. Fern vom täglichen Serieneinerlei und Daily Soap-Geschnulze gelang Ludwig Trepte sofort der Sprung ins Charakterfach.

1988 in Berlin geboren, eroberte er erstmals mit zwölf Jahren den Bildschirm. Gleich dreimal stand er in seinem ersten "Berufs"-Jahr vor der Kamera. Man sah ihn in der TV-Mini-Serie "Beim nächsten Coup wird alles anders", in "Polizeiruf 110 - Bei Klingelzeichen Mord" und in "Tatort - Bienzle und der heimliche Zeuge". Es folgten weitere Nebenrollen in TV- und Kino-Produktionen.

2005 sah man ihn - gerade mal 16 Jahre alt - in dem Drama "Kombat Sechzehn", wo er recht eindrucksvoll einen Nazi-Schläger verkörperte. Im gleichen Jahr spielte er in "Keller" einen Entführer. Für diese Rolle erhielt er 2006 den Max-Ophüls-Preis als bester Nachwuchsdarsteller. Der Autodidakt überzeugte durch seine Darstellung und wählte die richtigen schauspielerischen Mittel. Gerade Rollen von Problem-Jugendlichen mit einem schwierigen Charakter liegen ihm. Ob als Nazi-Schläger, als Entführer oder als gelangweilter Jugendlicher in "Sieben Tage Sonntag", der aus der Tristesse heraus einen Mord beschließt und deshalb mit seiner Clique eine Wette abschließt, Ludwig Trepte verkörpert die Rollen bis ins kleinste Detail mit einer außergewöhnlichen Sensibilität und beeindruckenden Glaubwürdigkeit.

Er spielt in Heike Makatschs Drehbuch-Debüt "Schwesterherz" ebenso wie in "Schimanski - Tod in der Siedlung". Für "Guten Morgen, Herr Grothe" erhielt Ludwig Trepte den Grimme Preis 2008, außerdem war er Preisträger der "Lilli Palmer & Curd Jürgens-Gedächtniskamera", dem Nachwuchspreis der Goldenden Kamera. 2008 sah man ihn in dem Episodenfilm "1. Mai" im Kino, mit "Ihr könnt euch niemals sicher sein" lieferte er erneut ein Jugenddrama ab, in dem er wieder einmal die Rolle eines verhaltensauffälligen Jugendlichen übernahm. Die brachte ihm 2009 erneut den Grimme-Preis ein.

Obwohl er gerne als Naturtalent gerühmt wird, nimmt er privaten Schauspielunterricht. Mit seiner Lehrerin geht er Drehbücher durch, probt Szenen und lernt für neue Rollen. Er ist viel zu sehr Schauspieler, als dass er es auf die leichte Schulter nehmen würde.

Weitere Filme und Serien mit Ludwig Trepte: "Emil und die Detektive", "Paulas Schuld" (beide 2001), "Küstenwache" (TV-Serie, 2002), "Sabine!!" (TV-Serie, 2004), "Das Geheimnis von St. Ambrose", "Der letzte Zeuge" (TV-Serie), "Auf ewig und einen Tag" (alle 2006), "Verlassen", "Sieben Tage Sonntag" (beide 2007), "Commissario Laurenti - Der Tod wirft lange Schatten", "Tatort - Schatten der Angst", "Das Duo - Echte Kerle", "Im nächsten Leben", "Ein Teil von mir", "Commissario Laurenti - Der Tod wirft lange Schatten" (alle 2008), "Aghet - ein Völkermord" (Sprecher), "Was du nicht siehst" (beide 2009), "Tatort - Heimatfront" (2011), "Der letzte Bulle" (TV-Serie), "Deckname Luna" (beide 2012), "Der große Schwindel", "Unsere Mütter, unsere Väter" (beide 2013).

Foto: WDR/Thomas Kost

Zur Filmografie von Ludwig Trepte
TV-Programm
ARD

Schuften für den Erzfeind

Report | 03:25 - 04:10 Uhr
ZDF

ZDFzoom

Report | 03:50 - 04:20 Uhr
RTL

CSI: Miami

Serie | 03:40 - 04:25 Uhr
ProSieben

My Boys

Serie | 03:55 - 04:15 Uhr
SAT.1

Auf Streife

Report | 03:55 - 04:45 Uhr
KabelEins

The Shield - Gesetz der Gewalt

Serie | 03:45 - 04:30 Uhr
RTL II

Privatdetektive im Einsatz

Serie | 03:25 - 04:10 Uhr
RTLplus

Das Jugendgericht

Serie | 04:05 - 04:50 Uhr
arte

28 Minuten

Kultur | 03:30 - 04:15 Uhr
WDR

Lokalzeit Ruhr

Report | 03:55 - 04:25 Uhr
3sat

Die Rache der Schöpfung

Serie | 03:55 - 04:40 Uhr
NDR

Schleswig-Holstein Magazin

Report | 03:45 - 04:15 Uhr
HR

service: zuhause

Report | 04:00 - 04:25 Uhr
SWR

Die Montagsmaler

Unterhaltung | 04:00 - 04:30 Uhr
BR

Lebenslinien

Report | 03:40 - 04:25 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 04:05 - 04:20 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 03:00 - 07:05 Uhr
DMAX

Top Gear

Report | 03:05 - 04:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Frau Temme sucht das Glück

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
ZDF

ZDFzeit

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
RTL

Bones - Die Knochenjägerin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Die Simpsons

Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1

Einstein

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTLplus

Balko

Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
arte

Die Befreiung der Lager

Report | 20:15 - 21:10 Uhr
WDR

Abenteuer Erde

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

TV-Tipps Meine Tochter Anne Frank

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Umschau

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

Erlebnis Hessen

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Marktcheck

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Nachtslalom Schladming

Sport | 20:15 - 21:50 Uhr
Sport1

Yukon Gold

Report | 21:00 - 22:00 Uhr
Eurosport

Ski Alpin

Sport | 20:30 - 21:45 Uhr
DMAX

Asphalt-Cowboys

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Frau Temme sucht das Glück

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
ARD

TV-Tipps Eine Hand wäscht die andere

TV-Film | 22:45 - 00:15 Uhr
ZDF

TV-Tipps Ich sterbe, wie ich will

Report | 22:15 - 22:45 Uhr
ZDF

TV-Tipps Stieg Larsson: Verblendung

Spielfilm | 22:15 - 00:35 Uhr
WDR

TV-Tipps Wer hat Angst vorm weißen Mann?

TV-Film | 22:10 - 23:40 Uhr
3sat

TV-Tipps Meine Tochter Anne Frank

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

TV-Tipps Die anonymen Romantiker

Spielfilm | 23:15 - 00:30 Uhr
RTL NITRO

TV-Tipps Cop Land

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr

Aktueller Titel