Was habt ihr mit mir vor? Elisabetta Rocchetti
spielt das Entführungsopfer

Keller

KINOSTART: 06.03.2008 • Drama • Österreich, Deutschland, Italien (2005) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Keller Williams: Sight
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Österreich, Deutschland, Italien
Laufzeit
100 Minuten

Irgendwo in den Wiener Vorstädten: Hier treiben der rebellische Sebastian und der schüchterne Paul ihr Unwesen. Nach der Schule streunen sie durch die Gegend, immer auf der Suche nach Abenteuern, dem ultimativen Kick. Mal klauen sie Alkohol, dann wieder hängen sie in verfallenen Ruinen ab. Als sie eines Nachts von einer jungen Kassiererin des Diebstahls überführt werden, entführen sie diese kurzerhand und sperren sie in eine verlassenen Fabrikhalle. Doch schon bald haben sie sich, ihre Gefühle und das ganze Abenteuer nicht mehr unter Kontrolle...

Mir recht schonungslosen Bildern zeigt die österreichische Regie-Autodidaktin Eva Urthaler in ihrem Filmdebüt einen Mix aus Coming of Age-Story und erotischem Drama zwischen Lust und Leiden, Gewalt und unterdrückter Liebe. Während man der Inszenierung stellenweise die Unerfahrenheit und die fehlende Routine der Regisseurin und Drehbuchautorin anmerkt, überzeugen die zum Teil erstaunlichen Bilder von Kameramann Alfio Contini, der in seiner langen Karriere schon mit Regisseuren wie Michelangelo Antonioni ("Zabriskie Point"), Liliana Cavani ("Der Nachtportier") und Wim Wenders ("Jenseits der Wolken") zusammenarbeitete. Durchweg gut sind die darstellerischen Leistungen, besonders der beiden Berliner Jungdarsteller Ludwig Trepte ("Paulas Schuld", "Kombat Sechzehn", "Auf ewig und einen Tag", "Guten Morgen, Herr Grothe") und Sergej Moya ("Mein Vater", "Die Wolke", "Tatort - Das namenlose Mädchen") überzeugen, die die innere Zerrissenheit ihrer Protagonisten gekonnt sichtbar werden lassen.

Foto: Pro-Fun

Darsteller

Ludwig Trepte
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Golo Euler 2019 beim Deutschen Schauspielpreis.
Golo Euler
Lesermeinung