In einer mittelständischen Firma in Osnabrück wird die Leiche eines unbekannten, jungen Mädchens in einem Güterwaggon entdeckt. Charlotte Lindholm nähert sich schrittweise der Identität des Mädchens. Akribisch sammelt sie die wenigen Indizien und stößt zunächst auf den Richard Voigt. Er kann das Mädchen als die 19-jährige Carol Stern aus Irland identifizieren, die an seinem Webkurs an der FH in Osnabrück teilgenommen hat. Der Fall wird zunehmend rätselhaft, als Charlotte herausfindet, dass dies weder ihr richtiger Name noch ihr tatsächliches Alter ist. Was wollte dieses Mädchen in Osnabrück?

Regisseur Michael Guttmann ("Herz im Kopf", "Ein fast perfektes Alibi") inszenierte den zehnten Fall um die Ermittlerin Lindholm alias Maria Furtwängler weniger als spannenden Krimi denn als recht zähe Familientragödie.