Anna Maria Mühe

Brillierte in "Delfinsommer": Anna Maria Mühe Vergrößern
Brillierte in "Delfinsommer": Anna Maria Mühe
Anna Maria Mühe
Geboren: 23.07.1985 in Berlin, Deutschland

Das Talent hat sie wohl im Blut, obwohl sie ganz unabhängig von ihren prominenten Eltern entdeckt wurde: Anna Maria Mühe, Tochter des Schauspielerehepaars Ulrich Mühe und Jenny Gröllmann. Die 1985 geborene Anna Maria trat mehr durch Zufall denn durch Absicht in die Fußstapfen ihrer Eltern: Wie viele junge Leute hing auch sie eines Abends in einem der vielen Berliner Szene-Lokale ab. Anna Maria ahnte jedoch nicht, dass die in Stockholm geborene Autorin und Regisseurin Maria von Heland gerade dort nach jungen und unverbrauchten Talenten Ausschau hielt. So wurde Anna Maria entdeckt und nach einem Casting hatte sie auf Anhieb ihre erste Rolle in der Tasche.

So spielte sie in ihrem Kinodebüt, dem Drama "Große Mädchen weinen nicht", die Freundin von Karoline Herfurth, die sich für die Untreue ihres Vaters an der Tochter seiner Geliebten rächen will. Das war von Maria von Heland zwar recht zäh in Szene gesetzt, doch beide Hauptdarstellerinnen überzeugten. Anna Maria wurde für ihre Rolle sogar ausgezeichnet, denn auf dem Filmfest von Las Palmas 2003 erhielt sie den Preis für die beste weibliche Darstellerin. Dieser große Erfolg gleich mit der ersten Rolle hing wohl auch damit zusammen, dass Anna Maria bereits seit November 2001 als Schauspieltrainee bei "special coaching" von Kristine Kupfer ausgebildet worden war, denn eine klassische Schauspielausbildung hatte die junge Nachwuchsdarstellerin bis zu diesem Zeitpunkt natürlich nicht. Zusätzlich lernte sie bei Marianne Kupfer die richtige Atemtechnik und nahm Sprachtraining.

Investitionen, die sich gelohnt haben: Bereits 2003 entstand Anna Marias nächstes Kinoprojekt, Achim von Borries ambitionierte Regiearbeit "Was nützt die Liebe in Gedanken", die wahre Geschichte der so genannten Steglitzer Schülertragödie von 1927/28. Hier verkörperte sie die junge Hilde Scheller, die viele Männer liebt. Dies führt schließlich zur Tragödie. In dem Drama waren Daniel Brühl und August Diehl ihre Partner. Auch dieses Mal wurde Anna Maria ausgezeichnet, auf dem Kopenhagener Filmfest erhielt sie 2004 die Trophäe als beste Schauspielerin. 2004 sah man Anna Maria in einer Reihe ausgezeichneter TV-Filme: Sie spielte in Peter F. Bringmanns "Tatort"-Episode "Tatort - Verraten und verkauft" an der Seite des Kölner Duos Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär, was in Deutschlands TV-Szene ja bereits einem Adelsschlag gleichkommt. 2004 entstand auch die Auftaktfolge der Krimiserie "SOKO Leipzig", in der sie die Tochter eines ermordeten Unternehmers verkörperte. Überragend war dann ihre Darstellung einer 16-Jährigen, deren Welt zusammenbricht, in Jobst Oetzmanns packendem und einfühlsam erzähltem Familiendrama "Delfinsommer". Und als Vergewaltigungsopfer sah man sie noch im gleichen Jahr in dem "Polizeiruf 110 - Vergewaltigt" mit Imogen Kogge und Anja Franke.

Eine tolle Rolle als Doris Bober hatte Anna Maria dann in Hans-Christoph Blumenbergs wichtigem Dokudrama "Die letzte Schlacht" (2005), der letzte Akt in der Geschichte des Nazi-Reichs, das tausend Jahre dauern sollte und nach zwölf Jahren in einer Orgie von Gewalt und Feuer unterging.

Weitere Filme mit Anna Maria Mühe: "Abhaun!", "The Penelation Show" (Kurzfilme, beide 2004), "SOKO Wismar - Vater gesucht" (Serie, 2005), "Nichts geht mehr" (Kurzfilm), "Der Lebensversicherer", "Schwesterherz", "Tatort - Pauline", "Sieh zu, dass du Land gewinnst" (alle 2006), "Pfarrer Braun: Braun unter Verdacht", "Meine böse Freundin", "Wir sagen du! Schatz", "Späte Aussicht" (alle 2007), "Ich will da sein - Jenny Gröllmann", "Der Tote in der Mauer", "Novemberkind", "1 1/2 Ritter - Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde" (alle 2008), "Tatort - Rabenherz", "Die Gräfin", "Geliebter Johann Geliebte Anna" (alle 2009), "Die kluge Bauerntochter", "Alpha 0.7 - Der Feind in Dir", "In der Welt habt ihr Angst" (alle 2010), "Tatort - Stille Wasser", "Unter anderen Umständen - Mord im Watt", "Im falschen Leben", "Die Unsichtbare" (alle 2011), "Bis zum Horizont, dann links!", "Deckname Luna" (beide 2012), "Bloch - Die Lavendelkönigin", "Nicht mein Tag" (beide 2013).

Foto: ARD/WDR


Zur Filmografie von Anna Maria Mühe
TV-Programm
ARD

Europamagazin

Report | 12:45 - 13:15 Uhr
ZDF

Bares für Rares - Lieblingsstücke

Unterhaltung | 12:05 - 14:25 Uhr
RTL

Rach, der Restauranttester

Report | 12:30 - 13:25 Uhr
ProSieben

Plötzlich Star

Spielfilm | 12:50 - 14:50 Uhr
SAT.1

Auf Streife

Report | 12:20 - 13:20 Uhr
RTLplus

Das Jugendgericht

Serie | 13:00 - 13:50 Uhr
arte

Zu den Quellen des Essequibo

Natur+Reisen | 13:05 - 13:50 Uhr
WDR

Adelsdynastien in NRW

Report | 13:00 - 13:40 Uhr
3sat

Atemlos nach Florida

Spielfilm | 12:20 - 13:45 Uhr
NDR

Zeitreise CeBIT

Report | 12:55 - 13:40 Uhr
MDR

Der Schut

Spielfilm | 12:10 - 13:58 Uhr
SWR

Hirschhausens Quiz des Menschen

Unterhaltung | 13:00 - 14:30 Uhr
BR

Glück auf vier Rädern

Spielfilm | 12:15 - 13:45 Uhr
Sport1

Der Volkswagen Doppelpass Live

Sport | 11:00 - 13:15 Uhr
Eurosport

Radsport

Sport | 12:30 - 14:30 Uhr
DMAX

Die Raritäten-Jäger

Serie | 12:15 - 13:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Katie Fforde: Herzenssache

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX

Das perfekte Promi Dinner - Dschungel-Spezial

Unterhaltung | 20:15 - 22:50 Uhr
ProSieben

Hangover 3

Spielfilm | 20:15 - 22:10 Uhr
SAT.1

The Voice Kids

Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
KabelEins

The Mentalist

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTL II

American Pie - Jetzt wird geheiratet

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
arte

Ein Abend mit Brian De Palma

Report | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Wunderschön!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Wie angelt man sich einen Millionär?

Spielfilm | 20:15 - 21:40 Uhr
NDR

Landpartie

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Kräuterwelten - In den Alpen

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Der Cowboy von Haxlfing

Theater | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Basketball Live - Die BBL

Sport | 20:15 - 22:15 Uhr
Eurosport

Nachrichten

Nachrichten | 20:55 - 21:00 Uhr
ARD

TV-Tipps Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
arte

TV-Tipps Schwarzer Engel

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
3sat

TV-Tipps Zeugin der Anklage

Spielfilm | 21:40 - 23:30 Uhr

Aktueller Titel