Susanne Lothar

Lesermeinung
Geboren
15.11.1960 in Hamburg, Deutschland
Gestorben
25.07.2012 in Berlin, Deutschland
Sternzeichen
Biografie
"Umso schwieriger eine Rolle ist, desto mehr reizt sie mich", beschrieb Susanne Lothar einmal die Faszination ihres Berufes. Sie spielte die schwierigen und gebrochenen Charaktere, die Außenseiter wie die behinderte Marga in dem Film "Eisenhans" von Tankred Dorst - 1983 wurde sie dafür mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet -, die "Lulu" in der gleichnamigen Theaterinszenierung (1988) von Peter Zadek oder die Jüdin Esther in der Fernsehreihe "Zweite Heimat (1993). Verletzbar und stark - so liess sich nicht nur das Spiel Susanne Lothars beschreiben, sondern auch ihr Leben. Sie wurde oft als Extremschauspielerin bezeichnet, weil sie sich in ihre Rollen mit Haut und Haar einbrachte.

Die einzige Tochter des Schauspieler-Ehepaars Hanns Lothar und Ingrid Andree studierte Schauspiel an der Hochschule für Theater und Musik in Hamburg, ihre Darstellungen in "Fegefeuer in Ingolstadt“ und "Skandal in Chioggia“ am Hamburger Thalia-Theater brachten ihr 1981 den Boy-Gobert-Preis. 1982 wechselte sie nach Köln, wo sie u.a. als Gretchen in Goethes "Faust" auftrat. Zurück in Hamburg wurde sie mit der oben schon erwähnten Titelrolle in Zadeks Inszenierung von Wedekinds "Lulu" berühmt, die ihr glänzende Kritiken einbrachte. Seither spielte sie ohne festes Engagement an den großen Bühnen zwischen Hamburg, Stuttgart, Berlin, Wien und Salzburg.

Nach ihrem Einstieg ins Filmgeschäft mit Tankred Dorsts Fernsehfilm "Eisenhans" (1982) sah man die Darstellerin seit den Neunzigerjahren in zahlreichen Kino- und TV-Produktionen, nebenbei spielte sie jedoch weiterhin immer wieder Theater. Als schwangere Lena sah man sie etwa in Markus Imhoffs Drama "Der Berg" (1990), in dem sie sich zwischen zwei Männern entscheiden muss. Ebenfalls 1990 entstand der Psychothriller "Das Geheimnis des gelben Geparden", in dem Susanne Lothar von ihrem Film-Ehemann alias Pierre Malet mit der schönen Miriam alias Iris Berben betrogen wird und ständig das Opfer merkwürdiger Unfälle wird.

Nach einer kleineren Rolle in dem hervorragend besetzten Politthriller "Der demokratische Terrorist" (1992) besetzte sie Regisseur Detlef Rönfeldt in seinem Kriminalfilm "Das tödliche Auge" an der Seite von Ulrich Mühe, den sie 1997 heiratete und der bis zu seinem viel zu frühen Tod im Juli 2007 ihr Ehemann bleiben sollte. Mit Mühe stand sie auch für das Psychodrama "Engelchen" (1995) vor der Kamera, in dem sie eine einsame und sensible Fabrikarbeiterin verkörperte, die endlich das bereits lange ersehnte Kind bekommen soll. Als sie es verliert, raubt sie ein fremdes...

Wieder ein Psychothriller war "Blutige Scheidung - Mein Mann läuft Amok" (1997), in dem Susanne Lothar neben Ulrich Tukur in die Rolle einer alleinerziehenden Mutter schlüpfte, die endlich den Mann fürs Leben gefunden zu haben glaubt. Doch das Zusammenleben mit ihm erweist sich als ein wahrer Albtraum. Ebenfalls 1997 stand sie für Michael Haneke, mit dem sie schon 1996 in "Das Schloss" zusammengearbeitet hatte, für den Psychothriller "Funny Games" vor der Kamera. In beiden Filmen war sind erneut an der Seite von Ulrich Mühe zu sehen. Dagegen stand sie in dem TV-Film "Die blauen und die grauen Tage" (1999) als Tochter von Inge Meysel vor der Kamera, die als hochbetagte Lotte Hansen zunehmend von Demenzerscheinungen geplagt wird. Ebenfalls eine TV-Produktion war "Vom Küssen und vom Fliegen" (1999).

Natürlich war Susanne Lothar auch 2001 in dem Krimi "Der letzte Zeuge - Gerichtsmediziner Dr. Kolmaar" zu sehen, denn den Gerichtsmediziner verkörperte kein geringerer als ihr Mann Ulrich Mühe, der diese Rolle auch in der erfolgreichen TV-Serie spielte. Auch Michael Haneke erinnerte sich an die darstellerischen Qualitäten von Lothar und besetzte sie noch im gleichen Jahr in seinem Drama "Die Klavierspielerin". Ein Highlight in Susanne Lothars Karriere war weiterhin ihre Mitwirkung in dem hervorragend besetzten und von Kritik und Publikum gefeiertem Drama "Der Stellvertreter" von Constantin Costa-Gavras.

Weitere Filme mit Susanne Lothar: "Winckelmanns Reisen" (1990), "Tatort - Himmel und Erde", "Inspektor Sarti" (Sechsteiler, beide 1993), "Geschäfte" (1994), "Der Sohn des Babymachers", "Schnellschuss" (beide 1995), "Die Stunden vor Morgengrauen", "Hollister" (beide 1996), "Der Mörder meiner Mutter", "Abschied in den Tod", "Einfach raus", "Tatort - Traumhaus" (alle 1999), "Bonhoeffer - Die letzte Stunde", "Anwalt Abel - Salut Abel!" (beide 2000), "Die achte Todsünde: Toskana-Karussell" (2002), Tatort - Der Teufel vom Berg", "Schneeland" (beide 2004), "Unter dem Eis" (2005), "Die österreichische Methode" (2006), "Fleisch ist mein Gemüse", "Morgen räum ich auf", "Tatort - Der glückliche Tod", "Der Vorleser", "Und ewig schweigen die Männer" (alle 2008), "Der Tiger oder was Frauen lieben!", "Das weiße Band", "Die Auflehnung" (alle 2009), "Die kommenden Tage", "Morgen musst Du sterben", "Nemesis" (alle 2010), "Wer wenn nicht wir", "Bloch - Inschallah", "Die verlorene Zeit" (alle 2011), "Polizeiruf 110 - Die Gurkenkönigin", "Staub auf unseren Herzen" (beide 2012).

Filme mit Susanne Lothar
1990
Der Berg
Drama
1992
Phillis (Ulrich Mühe) will Vera Meerholtz (Susanne Lothar) nicht gehen lassen
Das tödliche Auge
Kriminalfilm
1992
Der demokratische Terrorist
Politthriller
1993
Tatort
Krimi
1994
Geschäfte
Politthriller
1995
Scheinglück mit fremdem Baby: Susanne Lothar (mit
Ehemann Ulrich Mühe) als Ramona
Engelchen
Psychodrama
1995
Du musst mir die Wahrheit sagen! Daniela Gaets und 
Michael Schottenberg
Schnellschuss
Kriminalfilm
1996
Das Schloss
Literaturverfilmung
1996
Die Stunden vor Morgengrauen
Psychothriller
1997
Blutige Scheidung - Mein Mann läuft Amok
Psychothriller
1997
Funny Games
Psychothriller
1999
Abschied in den Tod
Thriller
1999
Marie (Laura Tonke) findet eine Botschaft des
verrückten Mörders
Der Mörder meiner Mutter
Thriller
1999
Die blauen und die grauen Tage
Fernsehfilm
1999
Einfach raus
TV-Drama
1999
Tatort
Krimi
1999
Nur Küssen ist schöner: Susanne Lothar und Felix Eitner beim Flugtest
Vom Küssen und vom Fliegen
Fernsehfilm
2000
Ich kenne das Gesetz! Günther-Maria Halmer als 
Abel
Anwalt Abel
Krimi
2000
Ich lass' mich nicht mehr einseifen - Günther Maria 
Halmer (mit Saskia Vester) wirft das Handtuch 
Anwalt Abel
Krimi
2000
Auch der hervorragende Ulrich Tukur als Bonhoeffer 
rettet den Film nicht 
Bonhoeffer - Die letzte Stunde
Drama
2001
Angeregte Unterhaltung: Axel Milberg, Susanne Lothar,
Ulrich Mühe (v.l.)
Der letzte Zeuge - Gerichtsmediziner Dr. Kolmaar
Krimi
2001
Die Klavierspielerin
Drama
2002
Der Stellvertreter
Drama
2002
Die achte Todsünde: Toskana-Karussell
Kriminalfilm
2002
The Piano Player
Thriller
2004
Zarte Bande: Julia Jentsch und Thomas Kretschmann
Schneeland
Drama
2004
Einsatz in Tirol: Harald Krassnitzer (r.) als
Kommissar Moritz Eisner
Tatort
Krimi
2005
Ich will doch nur meinen Sohn schützen! Bibiana Beglau
Unter dem Eis
Familiendrama
2006
Die österreichische Methode
Episodenfilm
2006
Trinkgelage in der Ukraine: Pauli (Paul Hofmann,
l.) mit Stiefvater (Michael Thomas)
Import Export
Drama
2006
Tatort
Krimi
2007
Madonnen
Drama
2008
Der Vorleser
Drama
2008
Fleisch ist mein Gemüse
Tragikomödie
2008
Morgen räum ich auf
Tragikomödie
2008
Kommissarin Odenthal (Ulrike Folkerts) erscheint
Heymann (Frank Giering) verdächtig
Tatort
Krimi
2008
Und ewig schweigen die Männer
Ehedrama
2009
Das Duo
Krimi
2009
Der Tiger oder was Frauen lieben!
Tragikomödie
2009
Hat es nicht leicht: Jan Fedder als Fischzüchter
Frank Wittmann
Die Auflehnung
Literaturverfilmung
2010
Die kommenden Tage
Drama
2010
Morgen musst Du sterben
Psychothriller
2010
Nemesis
Drama
2011
Sprch doch mal mit deiner Mutter!? Bloch (Dieter
Pfaff) rät Dalia (Aylin Tezel) zu einem Treffen
Bloch
Psychodrama
2011
Die verlorene Zeit
Drama
2011
Wer wenn nicht wir
Drama
2012
Anna Karenina
Liebesdrama
2012
Die verstorbene Charakterdarstellerin Susanne
Lothar in einer ihrer letzten Rollen als Gurkenkönigin
Polizeiruf 110
Krimi
2012
Staub auf unseren Herzen
Drama
2013
Anna Karenina
Literaturverfilmung
2013
Polizeiruf 110
Kriminalfilm

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung