Birge Schade (l.) und Gesine Cukrowski sind nicht gerade gut aufeinander zu sprechen.
Fotoquelle: ZDF

Birge Schade

Lesermeinung
Geboren
07.02.1965 in Wilster, Deutschland
Alter
57 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Sie wurde als Seemannstochter in Schleswig-Holstein geboren, wuchs aber seit ihrem sechsten Lebensjahr in Bayern auf: die Charakterdarstellerin Birge Schade. Schon während ihrer Schulzeit begann sie, kleinere Theaterrollen zu spielen, und schon bald war ihr Werdegang vorgezeichnet. Sie wollte Schauspielerin werden. Gleich nach dem Abitur zog sie nach New York, um dort ihre Schauspielausbildung abzuschließen. Es folgten Bühnenengagements in Bremen als Mitglied der Bremer Shakespeare Company (1994 -1997) und Berlin.

Neben ihrer Theatertätigkeit sah man Birge Schade allerdings schon zu Beginn der Neunzigerjahre im Kino, so etwa in "Die unendliche Geschichte II" (1990), zwei Jahre später folgte der TV-Film "Amok", in dem sie an der Seite von Helmut Zierl zu sehen war. Danach spielte Birge Schade in der 17-teiligen Familienserie "Wie Pech und Schwefel" (1994) die Lehrerin Christine, die sich in einen verheirateten Mann verliebt. Ebenfalls 1994 entstanden die Komödie "Der Leihmann" mit Kai Wiesinger und Chantal de Freitas, der Liebesfilm "Affären" sowie der TV-Krimi "Die Männer vom K3 - Ein friedliches Dorf".

Nun war der Weg zu größeren Kinoprojekten geebnet: 1995 drehte Joseph Vilsmaier mit ihr seine gefeierte Literaturverfilmung "Schlafes Bruder", 1996 gehörte Schade zur Besetzung des für den Oscar als bester nichtenglischsprachiger Film nominierten Familiendrama "Jenseits der Stille". Nun ging es Schlag auf Schlag, Rolle auf Rolle folgte. "Der Skorpion" (1996) war ein ausgezeichneter Kriminalfilm von Dominik Graf und "Durch Dick & Dünn" (1997) eine recht witzige, wenn auch vorhersehbare Komödie mit Dietmar Bär und Jürgen Tarrach. Regisseur Graf besetzte sie dann auch in seinem Familiendrama "Deine besten Jahre" (1998).

Birge Schade war nun einem breiteren TV-Publikum bekannt, die Rollenangebote häuften sich: "Mein Papa mit der kalten Schnauze" (2000) war ein köstliche Familienkomödie mit Axel Milberg und in Matti Geschonnecks Thriller "Späte Rache" (2001) spielte Birge Schade an der Seite von Peer Jäger und Christian Redl. Dagegen war die Liebeskomödie "Hochzeit auf Raten" eher nur halbwegs gelungen, während "Baader" (2001) als Krimi-Drama durchaus funktionierte.

Spannend war auch der Psychothriller "Am Ende der Hochzeitsnacht" (2002), während die gelungene Milieustudie "Hotte im Paradies" (2002) einmal mehr ein Wiedersehen mit Regisseur Dominik Graf mit sich brachte. Meret Becker war danach eine ihrer Filmpartnerinnen in dem Psychodrama "Katzenzungen" (2003), während sie in dem hervorragenden Gesellschaftsdrama "Delfinsommer" (2004) die Mutter eines jungen Mädchens verkörperte, das sich zu einer Sekte hingezogen fühlt. Dagegen war die Kinokomödie "Bin ich sexy?" (2004) eher Hausmannskost. Ein Brüller war dagegen wieder die absolut witzige Tragikomödie "Drechslers zweite Chance" (2004), die Birge Schade wieder mit Dietmar Bär vor der Kamera vereinigte. Richtig stark war auch der Politthriller "Mord am Meer" (2004), in dem sie die Ehefrau von Heino Ferch verkörperte.

Weitere Filme mit Birge Schade: "Die Männer vom K3 - Ein friedliches Dorf" (1994), "Die Männer vom K3 - Der Deichmörder" (1996), "Ein Mann stürzt ab", "Letzte Chance für Harry", "Die hohe Kunst des Seitensprungs" (alle 1998), "Anwalt Abel - Das Geheimnis der Zeugin" (1999), "Die Wüstenrose", "Der Superbulle und die Halbstarken", "Stundenhotel" (alle 2000), "Mord im Haus des Herrn", "Das böse Mädchen" (beide 2002), "Polizeiruf 110 - Winterende", "Der Grenzer und das Mädchen" (beide 2004), "Ein starkes Team - Lebende Ziele", "Gegen jedes Risiko" (beide 2005), "Krieg der Frauen", "Blond: Eva Blond! - Der sechste Sinn" (beide 2006), "Windland" "Elvis und der Kommissar" (Serie, beide 2007), "Die Hitzewelle - Keiner kann entkommen", "Bloch - Vergeben, nicht vergessen", "Bella Block - Falsche Liebe" (alle 2008), "Donna Leon - Wie durch ein dunkles Glas" (2009), "Kennedys Hirn", "Polizeiruf 110 - Blutiges Geld", "Kommissarin Lucas - Spurlos", "Eine Nacht im Grandhotel" (alle 2010), "Die Räuberin", "Finn und der Weg zum Himmel" (beide 2011), "Reiff für die Insel - Neubeginn", "Was bleibt", "Staub auf unseren Herzen", "Und alle haben geschwiegen" (alle 2012), "Kreuzweg" (2014).

Filme mit Birge Schade
1989
Sommertage
Kurzspielfilm
1992
Wenn ich diese Drogendealer erwische! Helmut Zierl 
mit Filmtochter Nicolette Krebitz  
Amok
Fernsehfilm
1994
Affären
Liebesfilm
1994
Die Männer vom K3
Krimiserie
1996
Mach meinen Sohn nicht an! Denkt Heiner Lauterbach 
(l., mit Marek Harloff und Renate Krößner)
Der Skorpion
Kriminalfilm
1996
Jenseits der Stille
Familiendrama
1997
Bin ich nicht schon dünn geworden? Dietmar Bär präsentiert seinen Astralkörper
Durch Dick & Dünn
Gesellschaftssatire
1998
Ich geb' ja zu, dass ich eine <br> Geliebte habe!
Tobias Moretti verdirbt Martina Gedeck den 
Geburtstag
Deine besten Jahre
Familiendrama
1998
Letzte Chance für Harry
Tragikomödie
1999
Mit dir hab' ich noch ein Hühnchen zu rupfen - Günther Maria Halmer (r.) und Adam Bousdoukos
Anwalt Abel
Krimi
1999
Die Wüstenrose
Melodram
2000
Der Superbulle und die Halbstarken
Actionkomödie
2000
Mein Papa mit der kalten Schnauze
Fantasykomödie
2001
Ob mich einer erkannt hat? Frank Giering und Laura
Tonke
Baader
Drama
2001
Hochzeit auf Raten
Liebeskomödie
2001
Freund oder Feind? Christian Redl (l.) und Peer 
Jäger
Späte Rache
Thriller
2002
Am Ende der Hochzeitsnacht
Psychothriller
2002
Das böse Mädchen
Kriminalfilm
2002
Wär ich bloß bei Hotte geblieben! 
Nadeshda Brennicke ist in die S/M-Szene abgerutscht
Hotte im Paradies
Milieustudie
2002
Pastor auf Abwegen? Rudolf Kowalski und Barbara Auer
Mord im Haus des Herrn
Kriminalfilm
2002
Stundenhotel
Episodenfilm
2003
Im Sog der Erinnerungen: Meret Becker
Katzenzungen
Psychodrama
2004
Ich werde Miss Baden-Württemberg werden!
Marie-Luise Schramm ist sich ihrer Sache sicher
Bin ich sexy?
Komödie
2004
Das Duo
Krimi
2004
Delfinsommer
Gesellschaftsdrama
2004
Die Frau macht mich fertig! Axel Prahl mit
Margarita Breitkreiz
Der Grenzer und das Mädchen
Beziehungsdrama
2004
Drechslers zweite Chance
Tragikomödie
2004
Was verschweigt er nur? Nadja Uhl beobachtet Heino
Ferch
Mord am Meer
Politthriller
2004
Manchmal habe ich keine Lust mehr auf den Job! Henry Hübchen (Foto l., mit Hermann 
Beyer) 
Polizeiruf 110
Krimi
2005
Gegen jedes Risiko
Krimireihe
2005
Will auch schön sein: Viktoria Gabrysch
Siehst du mich?
Psychodrama
2006
Der Tote am Strand
Thriller
2006
Birge Schade (l.) und Gesine Cukrowski sind nicht gerade gut aufeinander zu sprechen.
Krieg der Frauen
Komödie
2007
Schnüffler vom Dienst: Jan Gregor Kremp, Elvis und
Tessa Mittelstaedt
Elvis und der Kommissar
Auftakt zur sechsteiligen Krimiserie
2007
Windland
Krimidrama
2008
Was machen wir jetzt? Hannelore Hoger mit Henning
Baum
Bella Block
Krimi
2008
Bloch
Psychodrama
2008
Die Hitzewelle - Keiner kann entkommen
Katastrophenfilm
2008
Eine Nacht im Grandhotel
Kriminalfilm
2008
Pretty Mama
Komödie
2009
Sonia Tassini (Birge Schade) berichtet Commissario
Brunetti (Uwe Kockisch) die Wahrheit über ihre Tochter
Donna Leon
Krimi
2009
Männerherzen
Komödie
2009
SOKO Leipzig - The Bill: Entführung in London
Krimi
2009
Sterne über dem Eis
Liebesfilm
2010
Kennedys Hirn
Thriller
2010
Harmonieren noch nicht so gut: Oberkommissarin
Linder (Isabell Gerschke) und Schmückle (Jaecki
Schwarz)
Polizeiruf 110
Krimi
2011
Die Räuberin
Drama
2012
Die Aufnahmeprüfung
Familienkomödie
2012
Die letzte Fahrt
Drama
2012
Auch Katja (Gesine Cukrowski) hatte sich das Wochenende mit den Freundinnen im Wellness-Hotel anders vorgestellt.
Dora Heldt: Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt
TV-Film
2012
Finn und der Weg zum Himmel
Tragikomödie
2012
Mensch Mama!
Familienkomödie
2012
Reiff für die Insel - Neubeginn
Krimikomödie
2012
Staub auf unseren Herzen
Drama
2012
Was bleibt
Drama
2013
Reiff für die Insel - Katharina und der ganz große Fisch
Komödie
2014
Kreuzweg
Drama
2014
Mit Burnout durch den Wald
Komödie
2014
Reiff für die Insel - Katharina und die Dänen
TV-Film
2018
Würde Michael (Christoph Bach) alles tun, damit seine Tochter Jana (Maggie Valentina Salomon) ein Spenderherz bekommt? Über Leichen gehen zum Beispiel?
Das Leben meiner Tochter
Drama
2018
Schon als Kind herrlich komisch: Hans-Peter Kerkeling (Julius Weckauf).
Der Junge muss an die frische Luft
Drama
2019
Ausgerechnet an ihrem Geburtstag gibt Laras (Corinna Harfouch) Sohn ein Konzert, zu dem er sie nicht eingeladen hat. Sie kauft sich dennoch Karten.
Lara
Komödie

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN