Pastor auf Abwegen? Rudolf Kowalski und Barbara Auer
Pastor auf Abwegen? Rudolf Kowalski und Barbara Auer

Mord im Haus des Herrn

KINOSTART: 25.10.2002 • Kriminalfilm • Deutschland (2002) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Mord im Haus des Herrn
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Kamera

Der Pastor Christoph Wagner steht vor Gericht. Er soll seine Ehefrau ermordet haben. Gegen alle belastenden Indizien beteuert er wieder und wieder seine Unschuld. Als Gutachterin hinzugezogen, lernt die junge Pastorin Ruth Sundermann den Angeklagten im Gefängnis kennen und beginnt, die Schuld des Pastors anzuzweifeln ...

Schon mit seinen Regiearbeiten wie "Das Böse", "Bella Block - Geflüsterte Morde", "Mörderherz", "Die Geisel" und "Nachts, wenn der Tag beginnt" zeigte Helmut Christian Görlitz, dass er ein ausgewiesener Spezialist für spannende und psychologisch dichte Unterhaltung ist. So ist auch dieser Mix aus luziden Pastorendrama und Kriminalfilm durchweg gelungen.

Foto: ZDF/Ines Gellrich

Darsteller
Barbara Auer als Ermittlerin in "Nachtschicht"
Barbara Auer
Lesermeinung
Birge Schade (l.) und Gesine Cukrowski sind nicht gerade gut aufeinander zu sprechen.
Birge Schade
Lesermeinung
Als Sepp Herberger unvergesslich: Peter Franke
Peter Franke
Lesermeinung
Rudolf Kowalski als Treuhandchef in "Verkauftes Land"
Rudolf Kowalski
Lesermeinung
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS