Birge Schade (l.) und Gesine Cukrowski sind nicht gerade gut aufeinander zu sprechen.
Birge Schade (l.) und Gesine Cukrowski sind nicht gerade gut aufeinander zu sprechen.

Krieg der Frauen

KINOSTART: 30.10.2006 • Komödie • Deutschland (2006) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Krieg der Frauen
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten

Katharina und Sophie sind beste Freundinnen. Während Katharina ihr Leben als Hausfrau und Mutter eingerichtet hat, geht Sophie als allein Erziehende ihrem Job als Bankerin nach. Die Freundinnen merken bald, dass bei ihnen völlig unterschiedliche Lebensauffassungen aufeinander treffen. So wird aus Skepsis bald Ablehnung und dann schnell offene Konfrontation...

Den "Der Rosenkrieg", den einst schon Danny DeVito zwischen Kathleen Turner und Michael Douglas inszenierte, überträgt Regisseurin Katinka Feistl ("Siehst du mich?", "Bin ich sexy?") in dieser amüsanten Geschichte auf eine ganz "normale" Freundschaft. Dabei fährt Feistl zwar einige Klischees auf, dennoch bietet das Ganze spaßige Unterhaltung. Für das Drehbuch zeichnete übrigens der renommierte Autor Martin Rauhaus ("Jimmy the Kid", "Die Diebin & der General"), "Polly Blue Eyes", "Die Luftbrücke - Nur der Himmel war frei") verantwortlich.

Darsteller
Birge Schade (l.) und Gesine Cukrowski sind nicht gerade gut aufeinander zu sprechen.
Birge Schade
Lesermeinung
Melika Foroutan
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS