Was soll ich mit der Kohle? Stephan Kampwirth (r.)
und Dietmar Bär

Drechslers zweite Chance

KINOSTART: 13.10.2004 • Tragikomödie • Deutschland (2004) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Drechslers zweite Chance
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten

Kompromisslos, stur und unermüdlich führt der raubeinige Abschleppunternehmer Drechsler seinen Kampf gegen Falschparker auf Dortmunds Straßen. Aber im Leben gibt es eben Menschen und Dinge, die man nicht so einfach aus dem Weg räumen kann. Dazu gehören zum Beispiel eine attraktive junge Frau und ihr Sohn, die in einer Notsituation bei Drechsler Schutz suchen. Und dazu gehört auch die schmerzhafte Erinnerung an ein Ereignis in seiner Vergangenheit, die durch diese Begegnung und weitere Verwicklungen wieder wachgerufen wird ...

Bei dieser Tragikomödie um Vergangenheitsbewältigung von Regisseur Jobst Oetzmann ("Die Einsamkeit der Krokodile") handelt es sich um einen Glücksfall im meist faden TV-Einerlei: ein sensible Geschichte, starke Darsteller - etwa Joachim Król als Polizist und Kumpel - und eine gelungene Umsetzung. Für das Buch zeichnete Autor und Produzent Lothar Kurzawa verantwortlich, der zuvor schon die Vorlagen für Filme wie "Gefährliche Freundin" (1996), "Nie mehr zweite Liga", "Gangster" (beide 1999) und "Bargeld lacht" (2000) lieferte.

Foto: WDR

Darsteller
Birge Schade (l.) und Gesine Cukrowski sind nicht gerade gut aufeinander zu sprechen.
Birge Schade
Lesermeinung
Beliebt und etabliert: Joachim Król
Joachim Król
Lesermeinung
Rudolf Kowalski als Treuhandchef in "Verkauftes Land"
Rudolf Kowalski
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Lauras Stern
Kinderfilm • 2021
West Side Story
2021
prisma-Redaktion
Don't Look Up
Drama • 2021
Benedetta
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Gunpowder Milkshake
Actionfilm • 2021
prisma-Redaktion
House of Gucci
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Das estnische Winterabenteuer "Weihnachten im Zaubereulenwald" besticht nicht nur mit einer rührenden Geschichte rund um Natur- und Tierschutz, sondern auch mit stimmungsvollen Schneebildern.
Weihnachten im Zaubereulenwald
Kinderfilm • 2018
prisma-Redaktion
Resident Evil: Welcome to Raccoon City
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Respect
Musikfilm • 2021
prisma-Redaktion
Encanto
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Eiffel in Love
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Addams Family 2
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Ghostbusters: Legacy
Fantasykomödie • 2021
prisma-Redaktion
Last Night In Soho
2021
prisma-Redaktion
Die Rettung der uns bekannten Welt
Drama • 2021
prisma-Redaktion
"Elise und das vergessene Weihnachtsfest" ist perfekte Unterhaltung für alle, die noch an den Zauber von Weihnachten glauben.
Elise und das vergessene Weihnachtsfest
Kinderfilm • 2019
prisma-Redaktion
Bergman Island
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Many Saints of Newark
Kriminalfilm • 2021
prisma-Redaktion
Oscar-Preisträgerin Chloé Zhao ("Nomadland") erzählt im neuen Marvel-Film "Eternals" von gottgleichen Weisen, die unseren Planeten beschützen.
Eternals
Fantasy • 2021
prisma-Redaktion
Contra
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Ron läuft schief
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Cry Macho
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Venom: Let There Be Carnage
Action • 2021
prisma-Redaktion
The French Dispatch
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Halloween Kills
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Résistance – Widerstand
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Supernova
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Last Duel
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee
Kinderfilm • 2021
Bis an die Grenze
Drama • 2020

BELIEBTE STARS