Findet sich allmählich mit seinem neuen Leben
zurecht: Günter Pfitzmann (mit Birge Schade) als Simon

Letzte Chance für Harry

KINOSTART: 23.12.1998 • Tragikomödie • Deutschland (1998) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Letzte Chance für Harry
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Kamera

Der obdachlose Harry Strehle nimmt die Papiere des scheinbar toten kanadischen Managers Simon Spradow an sich. Damit öffnen sich ihm plötzlich die Türen zur feinen Gesellschaft, während Simon überall der Zutritt verwehrt wird und er hilflos auf der Straße landet. Nur die fürsorgliche Stadtstreicherin Rotwein-Biggi und das resolute Straßenmädchen Gabi helfen ihm. Als er Harry gefunden hat, decken sie gemeinsam einen skrupellosen Plan in Simons Finanzagentur auf ...

Auf den Spuren von Arthur Hillers Komödie "Filofax - ich bin Du und Du bist nichts" drehte Karsten Wichniar nach dem Drehbuch von Rolf-René Schneider diesen Spaß mit den beiden Vollblutschauspielern Harald Juhnke und Günter Pfitzmann. Vor dem Hintergrund der damals neuen Hauptstadt-Realitäten überzeugen die beiden in eindringlichen Rollen als Berliner Charaktere mit Alltagswitz, Gemüt und Improvisationstalent.

Foto: MDR/Degeto

Darsteller
Birge Schade (l.) und Gesine Cukrowski sind nicht gerade gut aufeinander zu sprechen.
Birge Schade
Lesermeinung
Harald Juhnke
Lesermeinung
Rolf Zacher
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS