The Girl King

KINOSTART: 21.07.2016 • Historienfilm • Finnland / Deutschland / Kanada / Schweden / Frankreich (2015) • 106 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Girl King
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
Finnland / Deutschland / Kanada / Schweden / Frankreich
Laufzeit
106 Minuten
Kamera

Im Vergleich zu ihrem Vater Gustav II. Adolf ist Christina von Schweden - im Film gespielt von Malin Buska - wohl deutlich wenigeren Menschen ein Begriff.

Eine bedauerliche Tatsache, war sie doch eine der entscheidenen Figuren bei der Beendigung des Dreißigjährigen Krieges und eine freigiebige Fördererin der Künste und Philosphie. Darüber hinaus hinterließ sie selbst Texte, zum Beispiel zur Moralphilosophie, und setzte sich für religiöse Toleranz ein.

Macht und Sex

Mika Kaurismäki, ein finnischer Regisseur, der etwas im Schatten seines berühmten Bruders und Regiekollegen Aki steht, folgt Christinas Biografie, die mit der männlichen Erziehung zum Kronprinz beginnt.

Bereits als Fünfjährige wurde sie Nachfolgerin ihres Vaters und übernahm 1644 mit 18 die Regierungsgewalt.

Ein zentrales Thema des Films ist dabei das skandalisierte Liebesleben der Königin, die sich immer weigerte zu heiraten: Sie macht ihre Kammerzofe Ebba Sparre (Sarah Gadon) zur Bettgefährtin - historisch ist diese Liaison nicht endgültig belegt.

Europäisches Ensemble

Das Historienstück bietet interessante Einblicke in das Leben einer Frau, die ihrer Zeit weit voraus war, und wartet mit einem internationalen Cast auf, in dem unter anderem Martina Gedeck als Chistinas Mutter, Michael Nyqvist als deren Ziehvater und Peter Lohmeyer als Bishof von Stockholm zu sehen sind.

Für den aus Fantasyserien wie "Game of Thrones" einigen Prunk gewohnte Zuschauer mangelt es der Produktion aber leider etwas an opulenten Schauwerten.

Darsteller
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung
Peter Lohmeyer
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS