Thomas Schmauser

Lesermeinung
Geboren
30.11.1972 in Burgebrach, Deutschland
Alter
49 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Am Hamburger Thalia Theater sorgte er in der Spielzeit 2000/2001 in seiner Rolle als Dante in Tomas Pandurs "Inferno" für Furore: Thomas Schmauser. Der Schauspieler absolvierte nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann ein Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule in München. An den Münchner Kammerspielen spielte er unter anderem unter der Regie von Franz-Xaver Kroetz und Dieter Dorn, bevor er in das Ensemble des Niedersächsischen Staatstheaters Hannover eintrat, wo er unter anderem als "Prinz von Homburg" zu sehen war.

Neben seiner Theaterarbeit übernahm Thomas Schmauser aber auch TV-Rollen: So sah man ihn etwa in Axel de Roches "Der König" (1994), der Pilotfilm zur Serie mit Günter Strack, neben Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl in der "Tatort"-Episode "Blutiger Asphalt" (1995), in Michael Gutmanns Tragikomödie "Nur für eine Nacht" (1996) sowie in Zoltan Spirandellis Gesellschaftskomödie "Ufos über Waterlow" (1998).

Und auch im Kino ist Schmauser zunehmend präsent: 1994 spielte er neben Thomas Heinze und Katharina Müller-Elmau in Phillip Weinges' platter Komödie "Japaner sind die besseren Liebhaber" und 1995 den Simon in Hans-Christian Schmids erfolgreicher Komödie "Nach fünf im Urwald". Neben Ben Gazarra stand er 1999 in der Hauptrolle des Bestatters Hugo in Matthias X. Obergs "Ein todsicheres Geschäft" (1999) vor der Kamera.

Auf dem Max-Ophüls-Festival 2000 war er gleich mit drei Filmrollen vertreten: Neben "Die Einsamkeit der Krokodile" (2000) und "Ein todsicheres Geschäft" lief dort auch Matthias Kutschmanns Kurzfilm "Auf die Frauen, die Kunst und das, was wir lieben" (2000). 1998 wurde Thomas Schmauser mit dem O. E. Hasse-Förderpreis der Akademie der Künste Berlin ausgezeichnet. 2007 sieh man den aus Franken stammenden Schmauser als Kommissar in dem gelungenen Provinzkrimi "Freiwild - Ein Würzburg-Krimi", diese Rolle verkörperte er auch fünf Jahre später in der wenig gelungenen Fortsetzung "Bamberger Reiter. Ein Frankenkrimi" (2012).

Weitere Filme mit Thomas Schmauser: "Ein Dorf sucht seinen Mörder" (2001) mit Josef Biebichler, "Und die Braut wusste von nichts" (2002), "Der Mörder ist unter uns", "Tatort - Der Prügelknabe", "Tatort - Die Liebe und ihr Preis" (2003), "Tatort - Teufelskreis" (2004), "In Liebe eine Eins", "Merry Christmas", "Leo", "Schnauze voll!" (alle 2005), "Räuber Kneißl" (2008), "Bella Block - Am Ende des Schweigens", "Mein Leben im Off" (beide 2009), "Lena Fauch und die Tochter des Amokläufers" (2012).

Foto: ww.meinlebenimoff.de/Home.html if... Productions

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Franz Rogowski zu Gast bei Pegah Ferydoni im "Berlinale-Studio" am Tag der Eröffnung  der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2018.
Franz Rogowski
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Sportmoderatorin Laura Papendick am Spielfeldrand.
Laura Papendick
Lesermeinung