Einst war Kaminski Künstler, heute ist er ein Trucker. Denn das Glück war ihm nicht lange holt. Jetzt ist seine Ehe mehr oder weniger gescheitert, seine Frau liegt in den Armen seines ehemals besten Freundes. So hat Kaminski nur noch einen Wunsch: Er will aus dem Leben scheiden. Nach seiner Tour von Leipzig nach Tallin soll der Selbstmord stattfinden. Doch unterwegs trifft er die junge Cellistin Stella, die ihn schnell auf muntere Gedanken bringt und ihn sein Vorhaben vergessen lässt...

Die Story bewegt sich zwischen Drama, Komödie, Road-Movie, Liebesgeschichte und Krimi. Regisseur Peeter Simm kann sich aber nicht recht entscheiden, was er eigentlich erzählen will und die Story wirkt streckenweise arg konstruiert. Dank sympathischer Darsteller sieht man jedoch auch über viele Holprigkeiten hinweg.

Foto: Alpha Medienkontor