Teresa Weißbach

Lesermeinung
Geboren
26.04.1981 in Zwickau, Deutschland
Alter
40 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Teresa Weißbach besuchte bis 2003 die Hochschule für Musik und Theater in Rostock, die sie mit Diplom abschloss. Allerdings interessierte sich die attraktive Blondine schon im Kindesalter für das Schauspiel und war von 1991 bis 1999 Mitglied im Kinder- und Jugendtheater ihrer Heimatstadt Stollberg. Erfahrungen vor der Kamera sammelte sie als TV-Moderatorin im regionalen Fernsehen und bei Jugendspielfilm-Produktionen an der Chemnitzer Filmwerkstatt. Darüber hinaus stand sie in im Volkstheater Rostock und im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin in diversen Aufführungen (z.B. "Solo Sunny", "Reif für die Insel", "Mephisto", "Kasimir + Karoline") auf der Bühne.

Ihr Kinodebüt gab Teresa Weißbach schließlich 1999 in Leander Haußmanns gefeierter Komödie "Sonnenallee", in der sie als Miriam Sommer besonders den jungen männlichen Kinobesuchern den Kopf verdrehte. Danach sah man sie in einer Minirolle als Tusse in Michael Baumanns Roadmovie "Weg!" (2000) und zwei Jahre später hatte sie eine Episodenrolle an der Seite von Felcitias Woll in der erfolgreichen, mehrfach preisgekrönten Jugendserie "Berlin, Berlin" (Episode: Ex und hopp). An der Seite von Woll und Sebastian Stöbel stand Teresa Weißbach im Anschluss für Jakob Schäuffelens belangloses Actionmovie "Abgefahren - Mit Vollgas in die Liebe" vor der Kamera.

Endlich eine dankbare Rolle, in der Teresa Weißbach ihre schauspielerischen Qualitäten ausspielen konnte, bot ihr Theaterregisseur Jürgen Flimm in seiner Kleist-Verfilmung "Käthchens Traum", in der Tobias Moretti einer ihrer Filmpartner war. 2005 verpflichtete Catharina Deus Teresa für eine Nebenrolle in ihrem wenig gelungenen Drama "Die Boxerin" mit Katharina Wackernagel, bevor die Schauspielerin in Martin Weinharts Biographie "Schiller" (2005) neben Matthias Schweighöfer erneut bewies, dass sie in klassischen Stoffen besonders zu überzeugen vermag. So auch in Günter Kleins Dokudrama "Giganten - Goethe - Magier der Leidenschaften", in dem sie 2007 Wolfgang von Goethes große Liebe Ulrike von Levetzow verkörperte.

Weitere Filme mit Teresa Weißbach: "Großstadtrevier - Blackout" (Serie, 2004), "Dr. Sommerfeld - Alte Träume, neue Liebe", "Wolffs Revier - Von Liebe und Hass" (Serie, beide 2005), "Tatort - Das ewig Böse" (2006), "Freiwild - Ein Würzburg-Krimi" (2007), "Ein starkes Team - Hungrige Seelen", "Mein Herz in Chile", "Gonger - Das Böse vergisst nie" (alle 2008), "Alles Liebe", "Armee der Stille" (beide 2009), "Ein Sommer in Kapstadt", "Gonger 2 - Das Böse kehrt zurück" (beide 2010), "Frischer Wind", "Nach der Hochzeit bin ich weg" (beide 2011), "Bamberger Reiter. Ein Frankenkrimi" (2012).

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung