Ermittlungsfehler? Korruption? Falscher Ehrgeiz? Für Kommissar Rubén Bevilacqua (Quim Gutiérrez) ist der Auftrag klar: „Unsere Anweisung lautet, den Fall jetzt endgültig zu lösen!“ Denn das hätte eigentlich schon vor drei Jahren geschehen sollen, als auf der malerischen Atlantikinsel La Gomera die Leiche eines jungen Mannes gefunden wurde. Doch den seinerzeit dringend tatverdächtigen Politiker Gomez Padilla sprach das Gericht frei. Die Akte wurde geschlossen.

Seitdem hat sich auf La Gomera viel getan. Stadtrat Padilla wurde befördert, ist als Vizepräsident jetzt einer der einflussreichsten Politiker auf der Insel. Mit 20 Jahren Berufserfahrung. Und die Bewohner? Sie sind auf den Mord von damals nicht gut ansprechbar, üben sich in Schweigen, halten zusammen - vordergründig zumindest.

Da passt es gar nicht, dass der Fall wieder aufgerollt wird. Jetzt ermitteln frische Kräfte – und das richtig gut. Quim Gutiérrez, der im kommenden Jahr auch in einem Hollywood-Streifen zu sehen ist, und seine beiden Kolleginnen Verónica Echegui und Aura Garrido als Kommissare Ruth Anglada und Virginia Chamorro zeigen, welche schauspielerische Qualität Spanien zu bieten hat. Ein starker Krimi – auch mit beeindruckenden Aufnahmen der wunderschönen Insel La Gomera. Einschalten!