Tatort

  • Sommergrusel mit der Wiederholung des 1.000. "Tatorts" vom Herbst 2016: die Kommissare Lindholm (Maria Furtwängler) und Borowski (Axel Milberg, recht) werden von einem psychisch auffälligen Taxifahrer (Florian Bartholomäi) gen Leipzig entführt. Vergrößern
    Sommergrusel mit der Wiederholung des 1.000. "Tatorts" vom Herbst 2016: die Kommissare Lindholm (Maria Furtwängler) und Borowski (Axel Milberg, recht) werden von einem psychisch auffälligen Taxifahrer (Florian Bartholomäi) gen Leipzig entführt.
    Fotoquelle: NDR / Meyerbroeker
  • E"Tatort: Taxi nach Leipzig". Die Kommissare Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg, Mitte) sind in den Fängen des Fahrers (Florian Bartholomäi). Vergrößern
    E"Tatort: Taxi nach Leipzig". Die Kommissare Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg, Mitte) sind in den Fängen des Fahrers (Florian Bartholomäi).
    Fotoquelle: NDR / Meyerbroeker
  • Doppel-Einsatz in Folge 1.000: In "Tatort: Taxi nach Leipzig" teilen sich Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) eine Mitfahrgelegenheit. Was man im Nachhinein als Fehler ansehen könnte. Vergrößern
    Doppel-Einsatz in Folge 1.000: In "Tatort: Taxi nach Leipzig" teilen sich Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) eine Mitfahrgelegenheit. Was man im Nachhinein als Fehler ansehen könnte.
    Fotoquelle: NDR / Meyerbroeker
  • Klaus Borowski (Axel Milberg) und Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) fliehen durch dunkle Wälder. Vergrößern
    Klaus Borowski (Axel Milberg) und Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) fliehen durch dunkle Wälder.
    Fotoquelle: NDR / Meyerbroeker
  • Der Travis Bickle des deutschen Krimifernsehens? Florian Bartholomäi spielt den "Taxi Driver" nach Leipzig. Vergrößern
    Der Travis Bickle des deutschen Krimifernsehens? Florian Bartholomäi spielt den "Taxi Driver" nach Leipzig.
    Fotoquelle: NDR / Meyerbroeker
  • Bedroht auf der Taxi-Rückbank: die Kommissare Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) im 1.000. "Tatort". Vergrößern
    Bedroht auf der Taxi-Rückbank: die Kommissare Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) im 1.000. "Tatort".
    Fotoquelle: NDR / Meyerbroeker
  • Fatales Taxi-Dreigestirn in spe: Im Fahrstuhl treffen die Kommissare Borowski (Axel Milberg, rechts) und Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) auf den penetranten Polizisten Affeld (Hans Uwe Bauer). Vergrößern
    Fatales Taxi-Dreigestirn in spe: Im Fahrstuhl treffen die Kommissare Borowski (Axel Milberg, rechts) und Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) auf den penetranten Polizisten Affeld (Hans Uwe Bauer).
    Fotoquelle: NDR / Meyerbroeker
  • Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) mit Angst im Wald. Vergrößern
    Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) mit Angst im Wald.
    Fotoquelle: NDR / Meyerbroeker
  • Zwei "Tatort" Kommissare haben Angst vor der Dunkelheit und dem, was sich dahinter verbirgt: Borowski (Axel Milberg) und Lindholm (Maria Furtwängler). Vergrößern
    Zwei "Tatort" Kommissare haben Angst vor der Dunkelheit und dem, was sich dahinter verbirgt: Borowski (Axel Milberg) und Lindholm (Maria Furtwängler).
    Fotoquelle: NDR / Meyerbroeker
  • Ein Grusel-Thriller-Kammerspiel als 1.000. "Tatort": Die Kommissare Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) erleben im wahrsten Sinne des Wortes einen Psycho-Trip. Vergrößern
    Ein Grusel-Thriller-Kammerspiel als 1.000. "Tatort": Die Kommissare Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) erleben im wahrsten Sinne des Wortes einen Psycho-Trip.
    Fotoquelle: NDR / Meyerbroeker
Serie, Krimireihe
Ein Psychothriller zum Tausendsten
Von Eric Leimann

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
Altersfreigabe
12+
ARD
So., 22.07.
20:15 - 21:45
Taxi nach Leipzig


Der 1.000. "Tatort" vom Herbst 2016 brachte die Jubiläums-Kommissare Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) auf engstem Raum in eine lebensbedrohliche Situation.

Unwahrscheinlich, dass sich die kühle Einzelgängerin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und der manierierte Eigenbrötler Klaus Borowski (Axel Milberg) im "wirklichen" Leben irgendwo kennenlernen würden. Es sei denn, man besucht gemeinsam ein offenbar gähnend langweiliges Polizeiseminar in Braunschweig, von dem sich beide Ermittler absetzen, um sich ein Taxi zum Bahnhof zu teilen. Dieses wird im nun wiederholten "Tatort"-Krimi "Taxi nach Leipzig" von einem liebeskranken Psycho (Florian Bartholomäi) gefahren, der gerade erfuhr, dass seine große Liebe (Luise Heyer) am nächsten Tag seinen Todfeind heiraten will. Als ein dritter Gast durch die Hand des Fahrers zu Tode kommt und die beiden Kommissare gefesselt auf dem Rücksitz über nächtliche Straßen rauschen, wissen sie, dass dies alles andere als eine Lustfahrt ist.

Alexander Adolph, auch für die skurrile ZDF-Krimireihe "München Mord" verantwortlich, schrieb und drehte diese 1.000. Folge der "Tatort"-Reihe vom Herbst 2016. Der Münchener Autorenfilmer, Freund des Genrekinos und bekennender Fan alter Gruselfilme, spielt im "Kommissarsdoppel" des NDR fast schon nach Herzenslust mit den von ihm bevorzugten Stilmitteln. Sein Film ist ein Kammerspiel mit Psycho. Gefühlt zwei Drittel des "Tatorts" wurden in einem aufgesägten Taxi gedreht. Weil man zu dritt im Auto zwar Angst voreinander haben kann, aber das Gruseln doch eher schwerfällt, lässt Adolph seine Kommissare irgendwann durch dunkle Wälder stapfen und Wölfen begegnen. Vielleicht – am Ende – ein bisschen viel des Guten, vor allem weil der Filmemacher zudem die Idee verfolgt, mit Off-Kommentaren aus vier Perspektiven die Gedanken der Kammerspielenden laut werden zu lassen.

Trotz mancher Manierismen ist "Taxi nach Leipzig" ein mutiger und spannender "Tatort". Dass man zwei – eher kühle – Kommissare in Todesangst Gedanken formulieren lässt, mag für manche gewöhnungsbedürftig sein, wird aber schauspielerisch überzeugend vermittelt. Langzeitstudierende von Kommissars-Seelen können vor allem über Charlotte Lindholm einiges dazulernen.

"Taxi nach Leipzig" hieß auch der erste "Tatort", den der NDR im Jahr 1970 sendete. Ein Krimi, der seinen heute noch spürbaren Grusel aus der deutschen Teilung bezog. Kommissar Trimmel (Walter Richter) aus Hamburg reiste damals inkognito in die DDR ein, um auf eigene Faust Ermittlungen anzustellen. Der Bezug zum Urfilm mag in der Einsicht liegen, dass 1970 der Grusel Deutschlands – wie vielleicht nirgendwo sonst – auf Transit-Autobahnen und ihren Parkplätzen zu finden war, politisch-topografisch sozusagen nicht vorhandenen Orten. Und heute? Da wohnt das Unbehagen nur noch in den Seelen der Deutschen selbst.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Mehr zum "Tatort" und anderen Verbrechen in unserem Blog "Mord & Totschlag"

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Tatort" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink, 2.v.r.) gibt sich als Vertreter eines Investors aus, um rätselhaften Hintergründen des Baulöwen Michael Lobland (Christoph M. Ohrt, l.) nachzuforschen. Brigitte Scharper (Alexandra von Schwerin, 2.v.l.) und Helen Lobland (Gesine Cukrowski, r.) stehen bei den beiden.

TV-Tipps Wilsberg - Mord und Beton

Serie | 21.07.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
3.59/50267
Lesermeinung
SWR Pfarrer Braun (Ottfried Fischer) macht in seiner neuen Pfarrei auf Usedom einen Strandspaziergang.

Pfarrer Braun - Kur mit Schatten

Serie | 21.07.2018 | 21:50 - 23:20 Uhr
3.26/5061
Lesermeinung
WDR Nolwenn (Annika Blendl), Riwal (Ludwig Blochberger, li.) und Kadeg (Jan Georg Schütte, re.) versuchen mit Dupin Kontakt aufzunehmen, der auf einer Insel festsitzt.

Kommissar Dupin - Bretonische Brandung

Serie | 25.07.2018 | 22:55 - 00:25 Uhr
3.83/5041
Lesermeinung
News
Nicholas Müller, einst Sänger der Band Jupiter Jones, musste erst mühsam lernen, mit seiner Krankheit besser umzugehen.

Nicholas Müller, ehemaliger Sänger der Musikgruppe "Jupiter Jones", berichtet in der ZDF-Reportage "…  Mehr

140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr