Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit

  • Wird Sebastian (Louis Hofmann) irgendwann gesund nach Hause zurückkehren können? Vergrößern
    Wird Sebastian (Louis Hofmann) irgendwann gesund nach Hause zurückkehren können?
    Fotoquelle: ZDF/Camilla Hjelm
  • Feldwebel Rasmussen (Roland Møller, rechts) beaufsichtigt die jungen deutschen Kriegsgefangenen rund um Sebastian (Louis Hofmann) bei der Räumung des Strands. Vergrößern
    Feldwebel Rasmussen (Roland Møller, rechts) beaufsichtigt die jungen deutschen Kriegsgefangenen rund um Sebastian (Louis Hofmann) bei der Räumung des Strands.
    Fotoquelle: ZDF/Camilla Hjelm
  • Deutsch-dänische Kriegsfreundschaft in gefährlichen Nordsee-Dünen: Louis Hofmann (links) und Roland Møller. Vergrößern
    Deutsch-dänische Kriegsfreundschaft in gefährlichen Nordsee-Dünen: Louis Hofmann (links) und Roland Møller.
    Fotoquelle: ZDF/Camilla Hjelm
  • Carl Rasmussen (Roland Møller) erfüllt seine Pflicht nicht mit vollem Eifer - auch er erkennt das Unrecht. Vergrößern
    Carl Rasmussen (Roland Møller) erfüllt seine Pflicht nicht mit vollem Eifer - auch er erkennt das Unrecht.
    Fotoquelle: ZDF/Camilla Hjelm
Spielfilm, Kriegsdrama
Der Krieg nach dem Krieg
Von Wilfried Geldner

Infos
Originaltitel
Under sandet
Produktionsland
Dänemark / Deutschland
Produktionsdatum
2015
Kinostart
Do., 07. April 2016
ZDF
Mi., 03.10.
23:00 - 00:35


Im Mai 1945 mussten minderjährige deutsche Soldaten die dänische Nordseeküste mit bloßen Händen von tausenden Landminen befreien. Eine tabuisierte Geschichte, die lange in Archiven schlummerte.

Fünf Jahre lang hatten die Deutschen Dänemark besetzt und mit dem sogenannten Atlantikwall umgeben, als die Alliierten das Land befreiten. An der dänischen Westküste lagen insgesamt 1,5 Millionen Landminen unter dem Strand. Was lag näher, als diejenigen, die sie gelegt hatten, nun zur Räumung heranzuziehen? Auf Anweisung der britischen Befreier taten die Dänen genau das und benutzten dafür nicht selten noch jugendliche Soldaten zwischen 16 und 18, die Hitler in den letzten Jahren des Krieges eingezogen hatte. Ein Racheakt, ein Kriegsverbrechen gar, das hinter dem Unrecht der deutschen Besatzung lange verborgen blieb. Mit dem Drama "Unter dem Sand – Das Versprechen der Freiheit" gelang dem dänischen Regisseur Martin Zandvliet ein beeindruckender Film über jene tabuisierte Geschichte und den Wahnsinn des Krieges. Das ZDF zeigt das oscarnominierte Werk zu später Stunde als TV-Premiere.

"Mir ist es wichtig zu sagen, dass dieser Film keine Verteidigung der Deutschen darstellen soll", sagt Martin Zandvliet über sein Antikriegs-Drama, das eine bislang vergessene Marginalie des Krieges behandelt. Vielmehr sei es wichtig, dass Rache, "diese 'Auge um Auge'-Mentalität uns alle zu Verlierern macht".

In "Unter dem Sand" wird einem dänischen Feldwebel ein Trupp junger deutscher Soldaten unterstellt, mit dem er innerhalb weniger Wochen einen Strand von 40.000 Landminen räumen soll. Nach und nach wird jeder der elf jungen Männer zum Entschärfen einer Mine aufgerufen, und es dauert nicht lange, bis einer der Deutschen die gefährliche Ladung mit zittrigen Händen hochgehen lässt. Der erste Tote – weitere werden folgen. Doch das Versprechen, nach getaner Arbeit eines schönen Tages nach Hause zu dürfen, hält die Truppe der jungen Soldaten am Leben.

Der Däne Roland Møller macht zwar aus seinem Feldwebel eine tickende Zeitbombe, vor dem sich die jungen Gefangenen mehr fürchten müssen als vor den Minen, die unter dem Sand an der so naturschönen dänischen Küste liegen. Schnell wird aber klar, dass der von ihm verkörperte Carl Rasmussen kein bloßer Racheengel ist. Nur widerwillig, das spürt man, erfüllt er seine Pflicht.

Das deutsche Trüppchen hingegen erinnert stark an das letzte Aufgebot aus Bernhard Wickis berühmtem Anti-Kriegsdrama "Die Brücke" – allerdings sind die Charaktere nicht so beeindruckend durchgeformt wie in diesem Klassiker. Alleine Joel Basman ("Wir sind jung. Wir sind stark.") und vor allem Louis Hofmann ("Dark"), der in seiner Rolle als Sebastian in wortkargen Dialogen die harte Schale des dänischen Feldwebels knackt, gewinnen wirklich Kontur.

"Unter dem Sand" verweist auch auf den Irrsinn der geschätzt hundert Millionen Landminen, die heute in über 60 Ländern weltweit unter dem Boden vergraben sind. Seit 1975 wurden mehr als eine Million Menschen durch Landminen getötet. So gesehen ist Zandvliets Film mehr als nur ein Stück über eine unbekannte Vergangenheit.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit"

Das könnte Sie auch interessieren

arte Als Investoren getarnt infiltrieren die Kundschafter des Friedens das Hotel Tropicana: Harry (Winfried Glatzeder), Paula Kern (Antje Traue), Jochen Falk (Henry Hübchen) ,und Jaecki ( Michael Gwisdek, v.l.).

TV-Tipps Kundschafter des Friedens

Spielfilm | 16.11.2018 | 20:15 - 21:40 Uhr
Prisma-Redaktion
3.56/509
Lesermeinung
ProSieben Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire

Die Tribute von Panem - Catching Fire

Spielfilm | 16.11.2018 | 20:15 - 23:10 Uhr
3.32/5038
Lesermeinung
arte Sein neues Leben außerhalb des Offizierszimmers ist noch schwierig für Adrien (Eric Caravaca, li.). Wird er sich von nun an für immer verstecken?

Die Offizierskammer

Spielfilm | 27.11.2018 | 13:50 - 16:00 Uhr
Prisma-Redaktion
2.4/5015
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr