Glasgow in den 80ern: Der schottische Busfahrer George wird aus seinem ziellosen Dasein gerissen, als er die vom Schicksal geschlagene nicaraguensische Emigrantin Carla kennen lernt. George verliebt sich in Carla und will Verantwortung für sie übernehmen. Er folgt ihr in ihre Heimat. Während ihrer Reise durch Nicaragua geraten die beiden in die Wirren des Krieges zwischen Sandinisten und Contras...

Eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Bürgerkriegs im Nicaragua der 80er Jahre. Regisseur Ken Loach, in Filmen wie "Raining Stones" sympathischer Anwalt der sozial Deklassierten, hat hier ein leider weniger überzeugendes Werk abgeliefert. Denn trotz brillanter Darsteller ist das eher belehrendes, papiernes Thesenkino.