Nach dem Tod seiner Frau zieht der Tierarzt Sebastian Brunnen mit seiner Tochter Kira von Berlin in ein kleines Mosel-Städtchen, um dort einen Neuanfang zu wagen. Kaum angekommen, wird er mit einem dramatischen Fall konfrontiert: Weil Sebastian auf dem Reiterhof von Katherina Mohr bei einer Zuchtstute den Erreger einer gefährlichen Seuche diagnostiziert hat, will der zuständige Amtsarzt vorsorglich auch die gesunden Pferde des Hofs einschläfern lassen. Unterstützung bekommt er dabei ausgerechnet von Katherinas Verlobtem Daniel, der als Bürgermeister um das touristische Image seiner Gemeinde fürchtet. Sebastian, der die Anordnung für übertrieben hält, setzt gemeinsam mit Katherina alles daran, das Leben der Tiere zu retten. Während die beiden sich dabei auch privat immer näher kommen, bemerkt Sebastian fast zu spät, wie einsam und unglücklich seine Tochter ist ...

Und wieder einmal ein Liebesdrama mit 08-15-Zutaten, das man so oder ähnlich schon dutzende Male gesehen hat. Hier kommen tatsächlich alle Klischees zusammen, die die Tränendrüsen aktivieren könnten: Hübscher Mann, dessen Frau gestorben ist, seine vernachlässigte wie unglückliche Tochter, dazu die passende Tierarzt-Romantik, eine resolute Pferdeliebhaberin, dessen nur um den Kommerz bedachte Verlobte und und und ... Überzeugend ist hier nur die wunderbare Mosellandschaft von Bernkastel-Kues und Umgebung.

Foto: MDR/Degeto/Martin Menke