Bei einem gezielten Bombenanschlag auf ihr Haus kommen der Feinkosthändler Gubian und seine schwangere Frau ums Leben. Commissario Laurenti steht vor einem Rätsel: Nichts deutet darauf hin, dass die Eheleute in dunkle Geschäfte verwickelt waren. Als wenig später der alte Fischer Marasi grausam ermordet aufgefunden wird, scheint es zunächst keinen Zusammenhang zum Fall Gubian zu geben. Dann aber findet Laurenti heraus, dass die beiden Familien sowohl durch eine uralte Feindschaft als auch über ein florierendes gemeinsames Drogengeschäft miteinander verbunden sind. Damit scheint der Fall klar zu sein - glaubt Laurenti ...

Der prominent besetzte Krimi von Sigi Rothemund war der erste Fall mit Henry Hübchen in der Rolle des Commissario Laurenti. Hübchen gab dafür extra seine Rolle als Schweriner Ermittler an der Seite von Uwe Steimle in der populären Krimiserie "Polizeiruf 110" auf, um in der fünfteiligen Reihe mitzuwirken. Italienische Ermittler waren seinerzeit sehr begehrt zu sein, ist Hübchen doch bereits der dritte deutsche Schauspieler, der nach Joachim Król ("Donna Leon - Vendetta") und Uwe Kockisch ("Donna Leon - Sanft entschlafen") in die Dauerrolle eines Commissarios schlüpfte.

Foto: ZDF/Degeto Film