Ein Mörder mit einer Froschmaske schleicht des nächtens durch Londons neblige Straßen und treibt sein unseliges Unwesen. Scotland Yards Inspektor Elk wundert sich immer wieder, dass der maskierte Killer offenbar keinerlei Spuren hinterlässt - abgesehen von schwrazen "Froschbanden"-Zeichen an den Handgelenken der Opfer. Da Scotland Yard nicht vorwärts zu kommen scheint, begeben sich auch Privatdetektiv Richard Gordon und sein Butler auf Frosch-Jagd...

Die erste Rialto-Verfilmung ist eine der wenigen wirklich spannenden Edgar-Wallace-Verfilmungen, die darüber hinaus auch mit einigen optischen "Gags" (z.B. die "subjektive" Kamera aus Sicht des Froschmannes) aufwarten kann. So handelt es sich hier durchaus um gehobene Krimi-Unterhaltung.