Dem Kalifen wird als Tausch für seine Tochter ein Zauberpferd angeboten. Es gelingt dem Zauberer, den Prinzen Achmed auf das fliegende Pferd zu locken und damit beginnt eine lange, abenteuerliche Reise für den Prinzen.

Der Stummfilm erzählt seine Geschichte nach Motiven des Märchens "Tausendundeine Nacht". Von den vielen bekannten Figuren tauchen "Aladin mit der Wunderlampe" und "Dinarsade" auf. Im Stil an chinesischen Schattenspielen orientiert, schuf Lotte Reiniger einen künstlerisch perfekten Silhouettenfilm. "Die Abenteuer des Prinzen Achmed" ist der erste abendfüllende Trickfilm der Filmgeschichte und gleichzeitig ein zauberhafter Scherenschnitt-Film.