Das einstige Sprühflugzeug Dusty ist inzwischen ein weltberühmter Flugrennstar. Allerdings leidet er auch an einem Motorschaden, der dazu führen könnte, dass er nie wieder ein Rennen fliegen kann. Deshalb geht Dusty lieber zur Fliegerstaffel der Feuerwehr.

Hier arbeitet er mit Rettungshubschrauber Blade Ranger und dessen Team, bestehend aus dem indianischen Schwerlasthubschrauber Windlifter, dem Superscooper-Flugzeug Dipper und dem Transportflugzeug Cabbie. Als im Piston Peak National Park ein riesiger Waldbrand ausbricht, ist es an den Fliegern, Flächenfeuer einzudämmen und schließlich ganz zu löschen. Doch das ist viel gefährlicher als gedacht ...

Besser als sein Vorläufer

Immerhin mal ein Nachfolger, der nicht schlechter ist, sondern sogar besser ist als der Planes. Abgesehen von dem nervigen Pathos gleich zu Beginn (eine Widmung an all die Feuerwehrleute und Löschkräfte, die im Kampf gegen die Flammen ihr Leben riskieren) ist diese Fortsetzung weniger klischeebeladen und schablonenhaft. Die Machart ist besser, die Dramaturgie ausgefeilter, die Spannung höher und die Gags besser.

Dennoch kommt man nicht umhin, immer nur an eine aufgesetzte "Cars"-Fortschreibung zu denken.