Marina und ihr Geliebter Claude haben sich gestritten. Sie fahren schweigend, mit hoher Geschwindigkeit die bretonische Küste entlang. Da geschieht ein Unfall: Der Wagen stürzt über die Klippen. Marina kann sich retten, von Claude fehlt jede Spur. Dessen Bruder Serge verliebt sich in die völlig verstörte Frau, obwohl er ihr misstraut. Einige Indizien sprechen dafür, dass Marina ihren Freund umgebracht hat. Doch eines Tages taucht Claude wieder auf. Für Marina beginnt eine seelische Tortur, die sich auf extreme Weise entlädt ...

Léonard Keigel drehte einen efffektvollen und spannenden Psycho-Thriller, der trotz einiger unlogischer Wendungen vor allem durch das Spiel Romy Schneiders fasziniert. Keigel drehte nur wenige Filme. Seine weiteren Werke waren "Leviathan" (1961), "Pique Dame" (1964), "Une femme un jour (1977) und die TV-Serie "Les Atomistes" (1968).

Foto: StudioCanal