Die eineiigen Zwillinge Beverly und Elliot haben ihr ganzes Leben gemeinsam verbracht und betreiben nun eine Gynäkologen-Praxis. Selbst ihre weiblichen Eroberungen teilen sie sich: Elliot ist der aktivere der beiden. Mit seinem Charme gewinnt er fast jede hübsche Patientin, die er dann seinem schüchteren Bruder überlässt. Dann lernt Beverly eine Frau kennen, die das Spiel nicht mitspielt. Dadurch gerät das Leben der beiden völlig aus der Fassung...

Ein Film, der so richtig unter die Haut geht: Zu Beginn fasziniert die interessante Psychologie, später die imposant-absurde Mischung aus Realität und Albtraum. Das Ganze ist - wie bei Cronenberg kaum anders zu erwarten - mit verstörenden, aber überaus brillanten Bildkompositionen mit ungewöhnlicher Ästhetik gefilmt. Außerdem bietet Irons in der Doppelrolle der Zwillinge ein exzellentes, weil überaus nuancenreiches Spiel.