Eine kabarettistische Darstellung einer Ehekrise, die sich bis zur Zertrümmerung des Mobiliars zuspitzt. Ehebruch und Unvereinbarkeit der Charaktere sind die Argumente, die von den Kontrahenten ins Feld geführt werden. Beides aber, das zeigt sich erst im Verlauf der Auseinandersetzung, ist unzutreffend und entbehrt jeder Grundlage.

Diesen Fernsehfilm drehte Paul Verhoeven 1960 nach dem gleichnamigen Werk von Max Frisch. Der Regie-Routinier konnte dabei auf eine exzellente Darstellercrew zurückgreifen. Hauptdarsteller Robert Graf ist übrigens der Vater von Regisseur Dominik Graf.