Das Familienleben der Desvallées scheint perfekt: Ein traumhaftes Landhaus in Versailles, ein wunderbar harmonierendes Ehepaar, ein Sohn, der lieber ein Buch liest, als fernzusehen. Doch unter der Oberfläche des bürgerlichen Idylls haben sich längst Risse gebildet. Die Ehe von Charles und Hélène ist zu einem leidenschaftslosen Arrangement verkommen. Nach und nach findet der erfolgreiche Geschäftsmann Hinweise, dass seine Frau ein Verhältnis hat: ein abrupt beendetes Telefonat, ein nicht wahrgenommener Friseurtermin in der Stadt. Charles beauftragt einen Privatdetektiv...

Claude Chabrol zelebriert auch hier den Untergang der scheinbar idyllischen Welt des Bürgertums, zeigt brüchig gewordene Fassaden und seziert gekonnt den Horror des bürgerlichen Alltags bis ins kleinste Detail.